News

Gigabyte P55W v6 & P57X v6: Gaming wird mobil dank GTX 10-Serie

Bisher konnten Notebooks im Gaming-Bereich nie besonders überzeugen. Es gibt zwar Laptops die beispielsweise eine GeForce GTX 980M verbaut haben, doch die Mobile-Versionen sind nicht mit ihren Desktop-Pendants zu vergleichen. Mit der GTX 10-Serie hat sich das nun geändert, denn es gibt zwar geringe bauliche Unterschiede zwischen Desktop- und Mobile-Grafikkarte, doch leistungstechnisch sind beide Modelle fast auf dem gleichen Niveau.

Der deutsche Gigabyte-PR-Manager ist mit zwei Presamples, dem P55W v6 und dem P57X v6, bei uns vorbei gekommen und wir haben uns die neue Notebook-Generation mit Pascal-Grafikkarten angeschaut. Wir haben auf den neuen Notebooks gezockt und konnten erstmals vom Zocken auf Notebooks überzeugt werden.

Modell Gigabyte P55W v6 Gigabyte P57X v6
Display 15,6″ FHD IPS 17,3″ FHD IPS
Prozessor Intel Core i7-6700HQ
Grafikkarte Intel HD Graphics 530
Nvidia GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5)
Intel HD Graphics 530
Nvidia GeForce GTX 1070 (8 GB GDDR5)
Arbeitsspeicher 2x 8 GB DDR4-2133
Massenspeicher I 128 GB m.2-SSD 256 GB m.2-SSD
Massenspeicher II 1.000 GB HDD
Betriebssystem Windows 10 Home 64 Bit
Anschlüsse 3x USB 3.0, 1x USB 3.1 (Type-C), HDMI 2.0, D-Sub, Mikrofoneingang, Kopfhörerausgang (SPDIF), SD-Kartenleser, Bluetooth 4.1+ LE, WiFi 802.11 ac, Gigabit-LAN
Laufwerk Blu-ray-Brenner Blu-ray-Brenner, HotSwap
Akku Li-ion, 5400 mAh, 63 Wh Li-Polymer, 75,71 Wh
Gewicht 2,6 kg 3,1 kg
Preis 1.799 Euro 1.999 Euro

Das Gigabyte P55W v6 ist ein 15,6″-Notebook, das 2,6 kg auf die Waage bringt. Verbaut ist eine GTX 1060, das Notebook richtet sich also an „Einstiegszocker“. Nichtsdestotrotz lassen sich in FullHD alle aktuellen Spiele auf höchsten Einstellungen spielen.

Mit dem Gigabyte P57X bringt der Hersteller noch ein größeres und leistungsstärkeres Notebook auf den Markt. Es besitzt ein 17,3″-Display und wiegt 3,1 kg.

Ansonsten sind beide Geräte ziemlich ähnlich ausgestattet. Beide besitzen einen Intel Core i7-6700HQ Prozessor, 16 GB RAM und ein FullHD-IPS-Panel. Im P55W v6 wird eine 128 GB M.2-SSD verbaut, während der P57X v6 eine 256 GB M.2-SSD besitzt. Zusätzlich ist in beiden Geräten noch eine 1 TB HDD integriert. Spannend wird es dann nochmal beim P57X v6, denn dieser besitzt mit dem Blu-ray-Brenner einen HotSwap-Schacht. Ihr könnt den Blu-ray-Brenner also einfach raus ziehen und beispielsweise eine zweite SSD verbauen. Beim P55W v6 wurde der HotSwap-Schacht leider gestrichen und der Blu-ray-Brenner lässt sich nicht entfernen.

Bis auf die Anordnung unterscheiden sich die externen Anschlüsse auch nicht: 3x USB 3.0, 1x USB 3.1 (Type-C), HDMI 2.0, D-Sub, Mikrofoneingang, Kopfhörerausgang (SPDIF), SD-Kartenleser, Bluetooth 4.1+ LE, WiFi 802.11 ac und Gigabit-LAN.

Das mattschwarze Kunststoffgehäuse, in dem die beiden Notebook-Modelle verpackt sind, fühlt sich sehr angenehm an. Fingerabdrücke werden nicht magisch angezogen, wie von anderen mattschwarzen Oberflächen, und sind nur bei genauerer Betrachtung bei sehr gutem Licht sichtbar.

Das Gigabyte P57X v6 besitzt an der Oberseite Mesh-Gitter, die für eine bessere Kühlung sorgen. Dadurch müssen die Lüfter weniger laut drehen, insgesamt werden beide Notebooks jedoch nicht unangenehm laut.

Die Tastatur wird mit weißen LEDs beleuchtet und besitzt einen guten Druckpunkt ohne durchzubiegen. Allerdings handelte es sich beim P57X v6 um ein Presample, bei dem die Tastatur noch nicht final war. Das einteilige Touchpad ist auch sehr angenehm zu bedienen.

Durch die GTX 1060 bzw. GTX 1070 haben die beiden Notebooks ordentlich Grafikleistung. Wir haben sowohl Benchmarks durchlaufen lassen, als auch ein wenig gezockt. Aktuelle Spiele können in FullHD auch bei dem schwächeren Modell auf höchsten Einstellungen gespielt werden. Beim aktuellen Doom hatten wir auf dem kleinen P55W v6 mit Ultra-Einstellungen durchgehend zwischen 80 und 100 FPS. Lediglich für 4K oder VR sollte man dann auf die GTX 1070 oder sogar GTX 1080, die Gigabyte auch anbietet, zurückgreifen. Ein externer 4K-Monitor kann bei beiden Modellen angeschlossen werden, man kann mit den Notebooks also auch zu Hause eine richtige Zockerstation aufbauen.

Wie man an den Benchmarks sieht, ist die GTX 1070 deutlich leistungsstärker als die GTX 1060. Wer das Geld hat, sollte also durchaus auf das stärkere Modell zurückgreifen.

Das Gigabyte P55W v6 und das P57X v6 bieten ein schlichtes Äußeres, ein geringes Gewicht und ordentlich Leistung. Somit eignen sie sich für den mobilen Einsatz, können aber auch in den eigenen vier Wänden die Gamer-Bedürfnisse befriedigen.

Uns haben die Notebooks mit GTX 10-Serie davon überzeugt, dass Desktop-PCs auch für Gamer nicht mehr notwendig sind. Es könnte mit den Geräten ein neues Zeitalter der Zocker anbrechen.

Gigabyte P55W v6

Gigabyte P57X v6

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close