News

Gigabyte präsentiert eigene SSD – die Gigabyte UD Pro

Der taiwanesische Hersteller Gigabyte, der bisher vor allem für seine Mainboards, Grafikkarten und Peripheriegeräte bekannt ist, bringt nun auch eine SSD auf den Markt. Das Produktportfolio, das in den letzten Jahren deutlich ausgebaut wurde, wird damit erneut erweitert.

Die Taiwanesen setzen bei ihrer ersten SSD auf den recht alten Phison-Controller und 3D-TLC-NAND von Toshiba. Das erste schnelle Speichergerät des Herstellers wird in zwei Varianten erhältlich sein, die sich ausschließlich innerlich unterscheiden. So wird die SSD sowohl mit einer Speicherkapazität von 256 GB als auch mit einer Kapazität von 512 GB erhältlich sein. Bis zu 530 MB pro Sekunde beim Lesen und bis zu 500 MB pro Sekunde beim Schreiben sollen erreicht werden – es handelt sich dabei um für eine Mainstream-SSD durchschnittliche Werte. Beschleunigt wird das Gerät durch einen Pseudo-SLC-Cache.

Der bereits genannte Phison-Controller verfügt über vier Kerne und acht Speicherkanäle. Er arbeitet mit DRAM-Cache. Laut Hersteller verfügt die SSD außerdem über DDR3L-SDRAM.

Untergebracht ist die Hardware in einem 2,5 Zoll großen Gehäuse, welches mit einem SATA-Anschluss ausgestattet ist.

Für das wahlfreie Lesen von 4KB-Daten werden 70.000 IOPS für die 256-GB-Version und 80.000 IOPS für die 512-GB-Version angegeben. Für das wahlfreie Schreiben von 4KB-Daten gibt der Hersteller Werte von 40.000 bzw. 75.000 GB an.

Die Mindestlebensdauer des Gerätes gibt Gigabyte mit 100 geschriebenen Terabyte für das 256-GB-Modell und 200 geschriebenen Terabyte für das 512-GB-Modell an. Der Hersteller gewährt eine dreijährige Garantie.

In den USA werden die beiden SSDs bereits in den kommenden Wochen erhältlich sein. Sie werden dort 69 bzw. 120 US-Dollar kosten.

Quelle
Gigabyte
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin und arbeite bei Caseking.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close