News

GigaCable Max: Vodafone plant günstigen Gigabit-Tarif

Es verdichten sich zunehmend die Hinweise, dass Vodafone seinen Kunden bald einen günstigen Internet-Tarif mit stolzen 1 GBit/s anbieten wird. Für knapp 40 Euro im Monat sollen TV-Kabelkunden zukünftig rasend schnell durchs World Wide Web surfen können – vorausgesetzt die Geschwindigkeit wird am Wohnort unterstützt. 

Schneller und Schneller

So langsam nehmen die Internet-Anbieter Fahrt auf. Lange wurde in deutschen Haushalten über die vergleichsweise geringe Geschwindigkeit des heimischen Internet-Anschlusses geschimpft. Nun bietet Mobilfunkriese Vodafone einen neuen schnellen Tarif mit sage und schreibe 1 GBit/s an. Das schnelle Internet soll per TV-Kabel übertragen werden können. Derart schnelle Anschlüsse sind nicht neuartig. Doch der Preis ist es. Mit gerade einmal knapp 40 Euro liegt er weit unter denen der vergleichbaren Produkte. Diese können gut und gerne mal 70 Euro und mehr kosten. 

Deutliche Preissenkung zum vorhandenen Tarif

Der überaus günstige Gigabit Tarif von Vodafone wird in naher Zukunft erscheinen. Dieser soll laut Insider-Informationen den Namen „GigaCable Max“ tragen. Doch Vodafone hat bereits einen 1 GBit-Tarif im Angebot. Mit dem „Red Internet & Phone 1000 Cable“ können Vodafone-Kunden bereits jetzt mit Höchstgeschwindigkeit surfen. Allerdings kommt dieser mit monatlichen Kosten in Höhe von 69.99 Euro deutlich teurer daher. Der neue Tarif für TV-Kabelkunden würde also die gleiche Geschwindigkeit für 30 Euro weniger im Monat bieten können. 

Mehr Geschwindigkeit für weniger Geld

Vodafone soll Neu- sowie Bestandskunden den neuen Tarif im Zeitraum vom 17. Februar bis zum 5. April als Wechsel-Option anbieten. Allerdings lohnt sich das Upgrade nur für Kunden, deren Anschluss das Highspeed Internet auch unterstützt. Sollte der Anschluss die Geschwindigkeit nicht unterstützen, werden stattdessen 500 bzw. 400 MBit/s angeboten. Diese kosten derzeit knapp 50 bzw. 45 Euro. Folglich würde der neue Tarif 10 bzw. 5 Euro weniger im Monat kosten. Hier bedeutet der Wechsel preislich einen großen Vorteil. Wer derzeit den 200 MBit-Tarif sein eigen nennt, zahlt bereits 40 Euro im Monat. Demzufolge würde ein Wechsel zur 1 GBit Leitung zumindest preislich hier keinen Sinn ergeben.

Kompatibilität sollte geprüft werden

Wer jetzt bereits Freudentänze, ob des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses macht, sollte sich zunächst wieder beruhigen. Schließlich unterstützt noch lange nicht jeder Anschluss die hohen Geschwindigkeiten. 1 GBit/s erhalten nur die Kunden, deren Anschluss die technischen Voraussetzungen überhaupt mitbringt. Dementsprechend ist es ratsam, zunächst einmal die Verfügbarkeit der Geschwindigkeit in den eigenen vier Wänden bei Vodafone direkt zu überprüfen.

Weitere Details bekannt

Weiterhin sollen bei der Umstellung des Tarifs auf die Hochgeschwindigkeit-Leitung keine störenden Wechselgebühren anfallen. Neben einer klassischen Variante für Privatkunden, soll Vodafone auch eine Business-Variante auf den Markt bringen. Dieser soll den Namen „Business Cable Max“ tragen und 49,99 Euro im Monat kosten. Mit dem Business-Tarif sollen einige Vorteile einhergehen. So sichert Vodafone wohl eine Entstörung in acht bis zwölf Stunden zu. Darüber hinaus sei die AVM FRITZ!Box inklusive.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Related Articles

Back to top button
Close