News

Gigaset GS100, GS180 und GS185: Gigaset stellt günstige Smartphones vor

Gigaset stellt mit den Modellen GS100, GS180 und GS185 drei günstige Einsteiger-Smartphones vor. Preislich bewegen die drei neuen Modelle sich zwischen 119 und 179 Euro. Die Ausstattung der Geräte fällt entsprechend dürftig aus. Interessante Spezifikationen bieten sie dennoch.

Das GS100, welches das günstigste neue Einsteigermodell darstellt, ist mit „Android Go“ ausgestattet. Es verfügt über ein 5,5 Zoll großes Display, welches mit 1.440 x 720 Pixeln auflöst. Angetrieben wird es durch den Prozessor „Mediatek Quad-Core-Soc MT6739“. Dieser Prozessor verfügt über insgesamt vier Kerne, die einen maximalen Takt von 1,3 GHz erreichen können, was vergleichsweise langsam ist. Diesem Prozessor steht ein Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite, was ebenfalls äußerst knapp bemessen ist. Auch der interne Speicher ist mit acht Gigabyte kaum der Rede wert. Positiv herauszuheben ist die Tatsache, dass das Smartphone mit dem Betriebssystem „Android Go“ ausgestattet ist, das auch mit derart mickriger Hardware ausreichend arbeiten kann. Das GS100 zählt zu den ersten mit diesem Betriebssystem ausgestatteten Smartphones auf dem deutschen Markt. Rückseitig findet sich eine acht MP starke Kamera, während vorderseitig eine 5-MP-Kamera untergebracht ist. Der 3.000 mAh starke Akku fällt für dieses ansonsten eher spärlich ausgestattete Gerät ungewöhnlich leistungsstark aus.

Das GS180 ist zwar teurer als das GS100, verfügt jedoch über ein mit einer Diagonale von nur 5,0 Zoll kleineres Display, welches im 16:9-Format entworfen ist und in HD auflöst. In diesem Gerät findet sich der bereits bekannte Mediatek-Prozessor, der auch im GS100 zum Einsatz kommt. In diesem stärkeren Gerät stehen ihm jedoch zwei GB Arbeitsspeicher zur Seite. Auch der interne Speicher wurde mit einer Kapazität von sechzehn GB verdoppelt. Eine Erweiterung des Speichers ist beim GS180 per microSD-Karte möglich. Als Betriebssystem kommt indes „Android 8.1“ zum Einsatz. Weitere Merkmale des GS190 sind die dreizehn MP starke Hauptkamera, die acht MP starke Frontkamera und der rückseitig angebrachte Fingerabdrucksensor. Der Akku fasst ebenso wie beim GS100 3.000 mAh.

Das dritte neue Einsteiger-Smartphone heißt GS185 und kostet 179 Euro. Es verfügt wie das günstigste Modell über ein 5,5 Zoll großes Display im 18:9-Format und löst mit 1.440 x 720 Pixeln auf. Angetrieben wird es jedoch von einem leistungsstarken Achtkern-Prozessor, dem nicht ganz neuen Snapdragon 425 aus dem Hause Qualcomm. Die acht Kerne können auf maximal 1,4 GHz beschleunigt werden. Der Arbeitsspeicher ist zwei GB groß, während der Flashspeicher eine Kapazität von sechzehn GB bietet. Wie beim GS180 lässt der Speicher sich bequem per microSD-Karte erweitern. Darüber hinaus kommt auch beim GS185 Android 8.1 als Betriebssystem zum Einsatz. Sowohl vorne als auch hinten findet sich eine dreizehn MP starke Kamera, wobei ausschließlich die rückseitige Kamera mit einer f/2.0-Blende ausgestattet ist. Der 4.000 mAh fassende Akku lässt sich per Fast-Charge-Technologie aufladen, was im Alltag von Vorteil sein dürfte. Darüber hinaus findet sich ein Fingerabdrucksensor, mit dem Smartphone entsperrt werden kann.

Insgesamt sind alle drei Smartphones aus dem Hause Gigaset als günstige Einsteigermodelle zu bezeichnen. Vor allem das teuerste Modell, welches mit einem Preis von 179 Euro immer noch ausgesprochen günstig ist, bietet jedoch einige interessante Spezifikationen. Wer nicht viel Geld ausgeben und dennoch einigen Komfort genießen möchte, könnte mit diesem Smartphone eine gute Wahl treffen.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin und arbeite bei Caseking.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close