Pressemitteilung

Globality, die weltweit erste intelligente KI-gesteuerte Beschaffungsplattform erhält eine Serie-E-Finanzierung in Höhe von 138,3 Mio. US-Dollar von Sienna Capital, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Groupe Bruxelles Lambert…

Die jüngste Kapitalrunde untermauert die anhaltende Dynamik des Unternehmens, dessen branchenführende Beschaffung-Technologie die Zukunft der B2B-Dienstleistungen transformiert.


MENLO PARK, Kalifornien–(BUSINESS WIRE)–Globality, die weltweit erste intelligente KI-gesteuerte Beschaffungsplattform erhält eine Serie-E-Finanzierung in Höhe von 138,3 Mio. US-Dollar von Sienna Capital, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Groupe Bruxelles Lambert, und dem SoftBank Vision Fund

Globality, die KI-gesteuerte digitale Lösung für strategische Beschaffungsdienstleistungen gab heute bekannt, dass es Investitionszusagen in Höhe von 138,3 Mio. US-Dollar durch Sienna Capital, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Groupe Bruxelles Lambert (GBL), und den SoftBank Vision Fund erhalten hat. Die neue Investition erhöht die Gesamtfinanziersourcingung für Globality seit seiner Gründung vor fünf Jahren auf 310,3 Mio. US-Dollar. Im Rahmen der Investitionsvereinbarung wird Colin Hall, stellvertretender Vorstandschef von Sienna Capital Mitglied im Verwaltungsrat der Gesellschaft.

Die Serie-E-Finanzierungsrunde versetzt Globality in die Lage, sein rasches Wachstum durch Investitionen in zusätzliche KI-Technologiekapazitäten weiter voranzutreiben. Das bedeutet zudem die direkte Unterstützung für die Anstrengungen des Unternehmens, seine globale Größe und Kapazität zu erhöhen; erstklassige Fachkräfte für seine technischen, Produkt- und Kundenteams zu gewinnen und seine Marketing- und Sales-Programme für die Markenbekanntheit zu erweitern, mit denen zusätzliche Unternehmenskunden und Channel-Partner gewonnen werden sollen.

Sienna Capital ist die alternative Anlageplattform von GBL mit einem diversifizierten Portfolio von Vermögensverwaltern und Direktanlagen und Co-Investments mit strategischen Partnern. GBL ist ein führender Investor in Europa, der seit mehr als sechzig Jahren börsennotiert ist, zum 30. September 2020 einen Nettoinventarwert von 18 Mrd. EUR aufwies und dessen gegenwärtige Marktkapitalisierung bei 14 Mrd. EUR liegt. GBL hat ein diversifiziertes Portfolio von hoher Qualität aufgebaut, das aus branchenführenden globalen Unternehmen besteht, und hält insbesondere bedeutende Anteile an adidas, SGS und Pernod Ricard.

Sienna Capital schließt sich Softbank und einer wachsenden Liste namhafter Unterstützer von Globality an, zu denen der vormalige US-Vizepräsident Al Gore; Dennis Nally, der frühere CEO von PwC; Ken Goldman, der frühere Chief Financial Officer von Yahoo; John R. Joyce, der frühere Chief Financial Officer von IBM; Debra Polishook, die vormalige CEO von Accenture Operations; Mark Vorsatz, CEO von Andersen Tax; und Scott Belsky, Chief Product Officer und EVP, Adobe Creative Cloud, gehören.

Die Globality-Plattform transformiert das Beschaffung von hochwertigen Dienstleistungen durch Automatisierung der Bedarfserstellung, Lieferantensuche, Angebotsbewertung und der Erstellung von Leistungsbeschreibung mit einer verbraucherähnlichen Self-Service-Schnittstelle, die auf hochmoderner KI-Technologie beruht. Da strategisches Beschaffung zunehmend als eine entscheidende Quelle für transformative Innovationen in globalen Unternehmen gilt, suchen diese aktiv nach Möglichkeiten zur Verbesserung ihrer Reingewinne und zur Steigerung der Effektivitätsgewinne bei gleichzeitigem Beschaffung der besten Lieferanten für jeden Beschaffungsbedarf.

Die Beteiligung von Sienna Capital an SoftBank als Investor an unserem Unternehmen ist eine weitere Bestätigung der Dynamik, die wir auf dem Markt erreichen“, sagte Joel Hyatt, Mitbegründer, Vorsitzender und CEO von Globality. „Unternehmenskunden suchen nach einer innovativen Lösung, die genau die Wertschöpfung, Kosteneinsparungen und Effizienz bietet, die jene für ihr Beschaffungsdienstleistungen brauchen. Die Pandemie im vergangenen Jahr hat eine Entwicklung, die wir in den letzten Jahren beobachtet haben, stark beschleunigt – sie hat das, was vorher wichtig war, zu einer Notwendigkeit gemacht: sofort und effektiv den besten Anbieter für jede Dienstleistung zu finden.“

Colin Hall, stellvertretender Vorsitzender von Sienna Capital, erklärte: „Uns hat der Umfang der Führung von Globality und die Art und Weise beeindruckt, in der die hoch innovative Plattform des Unternehmens die Fähigkeit der KI zur dramatischen Transformation der Beschaffung- und Beschaffungsprozesse in Unternehmen nutzt. Globality ist ein einzigartiges Silicon-Valley-Startup, das gerade den milliardenschweren B2B-Dienstleistungen-Markt neu erfindet. Wir sind erfreut, dass wir in seine Zukunft investieren und so helfen können, dass die nächste Wachstumsphase des Unternehmens zu einem Erfolg wird.“

Die Reputation der GBL als einer der führenden Beteiligungsholding in Europa mit Schwerpunkt auf einer langfristigen Wertschöpfung wird für Globality und unsere Kunden von Nutzen sein. GBL kann auf eine weltweit anerkannte Tradition im Aufbau von marktführenden Unternehmen durch ein langfristiges Engagement und eine verantwortungsbewusste Führung verweisen. Wir sind stolz, Teil ihres beeindruckenden Portfolios an Unternehmen zu werden und so Zugang zu neuen Märkten, Branchen, Kunden und Partnern zu erlangen“, ergänzte Hyatt.

Hinweis für Redakteure:

Die Serie-D-Finanzierungsrunde von Globality in Höhe von 100 Mio. US-Dollar fand im Januar 2019 statt. Die Serie-A-Finanzierungsrunde von 10 Mio. US-Dollar fand im März 2015 statt, gefolgt von einer Serie-B-Finanzierungsrunde von 27,25 Mio. US-Dollar im Dezember 2015 und einer Serie-C-Finanzierungsrunde von 35 Mio. US-Dollar im März 2017.

Über Globality

Globality ist ein Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Silicon Valley, das gemeinsam von Joel Hyatt und Lior Delgo gegründet wurde, um globalen Unternehmen die Suche nach den besten Lieferanten zum richtigen Preis für jedweden Beschaffung-Bedarf in jeder beliebigen Servicekategorie zu ermöglichen. Durch seine KI-basierten Plattform- und Smart-Beschaffung-Technologien hat Globality die digitale Transformation der Beschaffung-Branche eingeleitet. Die digitale KI-Lösung ersetzt archaische Angebotsanfragen, indem sie effizient und effektiv Bedarfsumfänge ermittelt, die Nachfrage steuert, den Kontakt zwischen Unternehmen hervorragenden Lieferanten, die ihre spezifischen Dienstleistungen-Bedürfnisse erfüllen können, herstellt und den Beschaffung-Prozess von Monaten auf Stunden verkürzt sowie zugleich Einsparungen von 20 % und mehr ermöglicht. Im Januar 2021 sammelte Globality 138,3 Mio. US-Dollar von from Sienna Capital und dem SoftBank Vision Fund ein, sodass es die Finanzierungsbeträge seit seiner Gründung vor fünf Jahre auf insgesamt 310,3 Mio. US-Dollar steigern konnte. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Globality.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Nardi Media for Globality

Justin Goldstein

justin@nardimedia.com

Globality

Kathy Makranyi

kathy.makranyi@globality.com

Business Wire

Business Wire, ein Unternehmen des Warren Buffett-Konzerns Berkshire Hathaway Inc., ist seit 1961 weltweit führender Anbieter für die Verbreitung von Unternehmensmitteilungen, Multimediainhalten und Finanznachrichten im Originaltext an globale Medien. Als Ergänzung zur Kommunikationsarbeit bieten wir zudem Online Newsrooms, Content-Marketing-, Multimedia-, und Mediendatenbank-Services an. Tag für Tag arbeiten wir ununterbrochen an unserem Mediennetzwerk und sind stolz darauf, heute eine unanfechtbare globale Reichweitebieten zu können.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"