News

GOODRAM präsentiert neue SSDs auf der IFA 2018

Der polnische Hersteller „Wilk Elektronik“ hat mit der „PX400″ eine neue Produktreihe seiner Marke „GOODRAM“ angekündigt. Die auf dem PCIe-3.0-x2-Interface basierende neue SSD erweitert das Produktportfolio der Polen im Bereich der Endkundenhardware.

Bei der nun angekündigten SSD handelt es sich um die erste PCIe-Gen3-x2-M.2-SSD, die das polnische Unternehmen produzieren wird. Dank 3D-NAND und Phison-e8-Controller erreicht die SSD Lesegeschwindigkeiten von bis zu 1700 MB pro Sekunde und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1050 MB pro Sekunde. Gleichzeitig werden bis zu 200.000 IOPS beim Lesen und bis zu 190.000 IOPS beim Schreiben erreicht.

„Wilk Elektronik“ gibt weiterhin an, sowohl den 3D-NAND als auch den Controller mit Graphit und Kupfer überzogen zu haben, um aus Throttling resultierende Geschwindigkeitseinbußen zu vermeiden.

Die mit einer dreijährigen Garantie versehene SSD wird in drei Größen erhältlich sein. Der Kunde hat die Wahl zwischen den Kapazitäten 256 GB, 512 GB und 1 TB. Preise wurden bisher nicht genannt.

Neben der „PX400“ stellte „Wilk Elektronik“ kürzlich auch die neue SSD „CX400“ vor. Diese SSD baut auf den Phison-S11-Controller und erreicht Lesegeschwindigkeiten von bis zu 550 MB pro Sekunde sowie Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 490 MB pro Sekunde. Der Unterschied zum Vorgängermodell besteht darin, dass die „CX400“ mit 3D-NAND-Flash arbeitet. Die ebenfalls mit einer dreijährigen Garantie ausgestattete SSD wird mit Kapazitäten von 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TB erhältlich sein. Auch hier wurden bisher keine Preise genannt.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close