Android & iOS Tutorials

Google Assistant – Was ist das eigentlich?

Der Google Assistant ist Googles Pendant zu Apples Siri. So handelt es sich um einen persönlichen Assistenten, der auf der Grundlage künstlicher Intelligenz sowohl auf eingegebene als auch auf gesprochene Sprache reagiert – somit ist er Siri sogar überlegen. Der Assistent aus dem Hause Google ist in der Lage, den Nutzer „kennenzulernen“. Aufgrund der künstlichen Intelligenz ist er in der Lage, sich an das Verhalten und die Fragen des Nutzers anzupassen. Darüber hinaus „merkt“ er sich bereits gestellte Fragen, sodass er weitergehende Fragen, die sich auf vorherige Fragen beziehen, ohne Probleme beantworten kann. Verfügbar ist er seit diesem Jahr nicht mehr nur auf Google-Smartphones. Auch Android-Nutzer profitieren von dem intelligenten Assistenten!

Die Möglichkeiten des persönlichen Assistenten

Die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz sind erstaunlich weit gefasst. Alltagsaufgaben wie das Eintragen von Terminen und das Beantworten einfacher Fragen nach dem Wetter oder der Uhrzeit werden unverzüglich korrekt beantwortet. Darüber hinaus ist der Assistent in der Lage, mit anderen Apps und Anwendungen zu interagieren.

Entwickler anderer Dienste erhalten seit einiger Zeit die Möglichkeit, ihre Dienste in Googles Assistenten zu integrieren. Hierdurch ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten. So kann der persönliche Assistent Informationen liefern, Verbindungen herstellen und die Nutzung verbundener Dienste vereinfachen. So gibt es ab Oktober beispielsweise den Zalando Geschenkefinder.

Hierbei handelt es sich um einen Chat-Bot, der bei der Auswahl eines passenden Geschenkes Hilfestellung bietet. Per Sprachbefehl oder Eingabe kann der Zalando-Geschenkefinder direkt im Google Assistant aufgerufen werden. Anschließend ist ein Chat mit dem Programm möglich. Hier muss der Nutzer eine Reihe von Fragen beantworten. Die künstliche Intelligenz will unter anderem wissen, wer beschenkt werden soll. Anhand der Antworten des Nutzers findet der Assistent ein passendes Geschenk. Um die persönlichen Vorlieben des Nutzers nicht zu übergehen, werden jedoch mehrere Vorschläge geliefert.

Diese neue Art der Beratung verändert das Einkaufserlebnis der Nutzer grundlegend. So sind diese nicht mehr auf sich alleine gestellt oder müssen ausschließlich der Meinung von Freunden vertrauen. Durch die künstliche Intelligenz des Geschenkefinders erhalten sie eine umfassende Beratung, die an die persönlichen Gegebenheiten angepasst ist.

Google Assistant weit verbreitet

Die Verbreitung des persönlichen Assistenten nimmt indes zu. So hat Google erst kürzlich angekündigt, den Assistenten auch auf älteren Geräten nutzbar zu machen. So können noch mehr Kunden in den Genuss eines persönlichen Assistenten kommen, der sie nicht nur hinsichtlich der Geschenkauswahl berät, sondern auch bei Alltagsaufgaben, Erinnerungen und spontanen Fragen weiterhilft.

Aktiviert wird er auf allen Google-Smartphones durch die Worte „OK Google“ oder durch langes Drücken auf die Home-Taste. Der Einsatzbereich des Assistenten ist jedoch schon lange nicht mehr auf das Smartphone beschränkt – auch Lautsprecher und Smartwatches greifen auf den Google Assistants zurück. Neben Zalando kooperieren auch ARD, YouTube und Spotify sowie zahlreiche weitere Unternehmen mit Google. So bietet er umfassenden Zugriff auf zahlreiche Dienste, Hilfestellungen im Alltag und eine Vereinfachung zahlreicher Aufgaben, die mit dem Smartphone erledigt werden.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Zalando.

Tags

Advertorial

Dieser Artikel ist ein Advertorial und beinhaltet somit sowohl ein Editorial (redaktionellen Beitrag) als auch ein Advertisement (Werbung).

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close