Internet Tutorials

Facebook,Google+ & Co Kommentare in WordPress

Ich persönliche finde es immer wichtig, wenn man einen Blog nicht als statische Internetseite betrachtet, sondern auch Gebrauch von der Funktion des Kommentierens macht. So kann das Thema noch vertieft, eventuelle Fragen geklärt werden oder auch einfach ein nettes Gespräch zustande kommen.

Standardmäßig hat WordPress nur die Möglichkeit integriert direkt im Blog zu kommentieren. Es gibt viele Plugins die beispielsweise Facebook-Kommentare einbinden. Dafür muss man dann jedoch meistens auf die normalen Kommentare verzichten, die in meinen Augen einen höheren Stellenwert haben, da so wirklich jeder kommentieren kann und das auch noch anonym, ohne direkt sein Facebook-Profil zu verlinken.

Es gibt jedoch auch ein Plugin, welches mehrere Kommentar-Systeme zusammenfasst. Möglich sind standardmäßig Kommentare über Google+, Facebook, Disqus sowie die normalen WordPress Kommentare und Trackbacks.

Comments Evolved for WordPress

Google+ Comments for WordPress

Amazon Black Friday Woche

 

Die Tabs können in beliebiger Reihenfolge angeordnet oder ein- bzw. ausgeblendet werden.

Falls ihr Fragen zu dem Plugin habt, fragt ruhig in den Kommentaren nach, sonst hier der Download für euch.

 

Was haltet ihr davon? Würdet ihr so etwas gerne auf unserem Blog sehen oder findet ihr die normalen Kommentare vollkommen ausreichend und einzeln sogar besser? Man hat dann ja auch keine gespaltene Diskussion…

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

14 Comments

  1. Tja, ich Blogge auch lieber, ohne mich mit meinem Facebook Account anmelden zu müssen. Meine Privatsphäre ist mir dafür einfach zu wichtig. Wenn es in einem Blog nicht die Möglichkeit gibt, Anonym oder mit einem Blog Account zu kommentieren, unterlasse ich es einfach.

    Ich finde die Einbindung von Facebook-Kommentaren sowieso blöd, immer dreht sich alles um Facebook und co.

    1. Die Möglichkeit dann noch anonym zu kommentieren ist ja mit dem Plugin noch gegeben, nur die anderen Möglichkeiten stehen auch noch offen.

      Mit den Facebook-Kommentaren hast du natürlich Recht, doch es ist ja einfach eine gute Variante um auf das virale Marketing zu setzen. Findest du es denn schon negativ, wenn beides angeboten wird?

  2. Interessantes Plugin. Momentan wird auf unserem blog auch nur die Standart-Kommentarfunktion verwendet. Ich bin aber auch am Überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, die Nutzer selbst entscheiden zu lassen, wie sie Kommentare abgeben. Werde das Plugin mal austesten. Danke für die Empfehlung.

  3. Vielen herzlichen Dank für diesen tollen Tipp. Genau das, was ich immer gesucht habe. Es lohnt sich also immer wieder, nach neuen Plugins zu suchen. Einfach zu installieren, sofort funktionsbereit und FB, G+ und WP integriert. Fein.

  4. Interessantes Plugin. Ich bin soeben über Google darauf gestoßen.
    Allerdings verstehe ich nicht ganz, wie bzw. wo die Kommentare dann gespeichert werden wenn ich „normal“ mit WordPress einen Kommentar schreibe?
    Ebenso ist mir unklar, ob die Kommentare dann die gleichen Sind, die dann auf einer Facebook Fanpage zu dem verlinkten Artikel geschrieben werden?

    Ich würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen.

    1. Hallo Arnold,
      freut mich dass du auf den Blog gestoßen bist.

      Die WordPress-Kommentare kannst du wie sonst auch über das Backend verwalten. Die werden also in der Blogdatenbank gespeichert.

      Die Facebook Kommentare sind nicht dem verlinkten Beitrag auf Facebook zugeordnet, sondern der Webseite. Das hat nichts miteinander zu tun.

      Viele Grüße,
      Simon

  5. Hallo, schönes Plugin.
    Kann man beim Plugin auch irgendwo einstellen, dass es nur unter Artikeln einblendet wird? Zurzeit kann man auch mein Impressum kommentieren sowie andere statische Seiten, was ich jetzt als nicht so sinnvoll erachte.
    Viele Grüße, Steffi

    1. Hallo Stefanie,
      du hast bei jedem Artikel und jeder Seite die Möglichkeit Kommentare und Trackbacks zu deaktivieren. Um die Kommentare bei den Seiten zu deaktivieren,
      musst du diese bearbeiten und oben rechts unter Optionen den Punkt Diskussionen einblenden. Dann erscheint eine weitere kleine Box und du kannst die Kommentare deaktivieren.

      Viele Grüße,
      Simon

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close