News

Google Family Link: Android für Kinder absichern

Google entdeckt mehr und mehr die Zielgruppe der Familien für sich. Das zeigt der Global Player mit seinem Google Family Link. Wir stellen euch die Vorteile, Funktionen und Ausstattungsmerkmale des Family Link nachfolgend etwas mehr vor und gehen auch auf den Preis sowie das Datum der Markteinführung dieses leistungsstarken Familien-Werkzeuges näher ein. Lest aber am besten nachfolgend einfach selbst und macht euch ein eigenes Bild zu Google Family Link bzw. zu den Vorteilen, mit denen dieses bisher einzigartige Werkzeug daherkommt.

Was ist Google Family Link?

Bei Google Family Link handelt es sich um ein Werkzeug, das Eltern die Möglichkeit bietet, für ihre Kinder ein eigenes Google Konto einzurichten, auf das sie gewissermaßen Zugriff zum Zwecke der Sicherheit und Legalität haben. Mit anderen Worten: das Familienoberhaupt entscheidet als Administrator, welche Apps der Nachwuchs auf seinem Smartphone oder Tablet, das natürlich mit Android läuft, installieren kann. Anstatt einer automatischen Installation so wie es erwachsene User kennen, besteht für Kinder nicht die Möglichkeit, selbständig irgendwelche Anwendungen freizuschalten.

Erst Testphase, dann mehr Informationen

Google hält sich bisher noch arg zurück bei der Informationsweitergabe bezüglich der Funktionsweise des Google Family Link. So ist nicht bekannt, ob das ganze Endgerät gesperrt werden kann oder nur gewisse App-Installationen. Auch soll das neue Werkzeug erst im kleinen Kreise – Zugriff erhalten User nur auf Einladung direkt von Google – getestet werden. Anschließend wird es laut Unternehmen weitere Details zu diesem Tool geben. Übrigens: Google Family Link soll noch im Jahre 2017 auch in Europa erscheinen, sodass es nur eine Frage der Zeit ist, bis wir erfahren, was diese Neuerung des Global Players soll alles kann. Allerdings scheint es sich bei diesem Werkzeug um eine überaus sinnvolle Erweiterung zu handeln.

Fazit und weitere Informationen zu Google Family Link

Bisher ist Google Family Link nur auf Einladung in den USA verfügbar, soll laut Unternehmen aber auch bald in Deutschland genutzt werden können. Allerdings soll das Tool zunächst umfangreich getestet werden. Mit Hilfe des Feedbacks der US-Nutzer erfolgen weitere Optimierungen und Anpassungen, sodass deutsche User anschließend direkt die Beta-Phase überspringen und von einem hochwertigen Tool profitieren können. Kosten entstehen bei der Nutzung von Google Family Link natürlich keine. Schließlich dient das Werkzeug auch dazu, gezielt auf Familien einzugehen und diesen verschiedene Google Produkte schmackhafter zu machen. Allerdings ist nicht bekannt, ob es zukünftig eventuelle Premium-Funktionen geben wird, die in diesem Fall Kosten mit sich bringen, sofern das Familienoberhaupt auch auf diese zurückgreifen möchte.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button