News

Google Home: Mitarbeiter werten Sprachaufzeichnungen aus

Wie die Nachrichtenseite VRT NWS aufgedeckt hat, hören sich Mitarbeiter von Google bzw. beauftragte Unternehmen die Sprachaufzeichnungen von Google Home an. Im ersten Moment eigentlich nicht schlimm, Google hat in seinen Richtlinien klar definiert, dass Spracheingaben mit Google Home/Google Assistant aufgezeichnet und anonymisiert ausgewertet werden.

Anonymisiert heißt aber nicht, dass die Aufzeichnungen nicht persönliche Dinge enthalten, die Rückschluss auf die Identität eines Nutzer bieten. „Ok, Google“ wird häufig falsch erkannt und schon wird fleißig aufgezeichnet, auch wenn das gar nicht gewünscht ist. Um das zu Vermeiden muss Google die Sprachaufzeichnungen aber auswerten lassen, nur so kann weiter entwickelt werden. Dahingehend verteidigt Google das Vorgehen auch, immerhin gehe es auch nur um ca. 0,2% der aufgezeichneten Daten – also jede 500. Aufzeichnung.

Die Mitarbeiter haben so weit einen klaren Auftrag, wie die Aufzeichnungen zu bewerten sind. Sollten aber Situationen aufgezeichnet werden, die moralische Fragen aufwerfen, ist das Vorgehen unklar. Ebenso sei es einfach, die persönlichen Infos der Nutzer durch die Aufzeichnungen zu bekommen. Entweder werden sie direkt genannt, oder durch Wortfetzten lässt sich einiges mehr herausfinden.

Einer von Googles Vertragspartner hat über 1.000 Aufnahmen an VRT übergeben, die sogar mit Betroffenen gesprochen haben. Ausfindig gemacht wurde die Nutzer ganz einfach – ihre Adresse wurde in einer Aufzeichnung genannt. So wurden neben der Frage nach dem Wetter oder einer Öffnungszeit eines Geschäfts auch Nachfragen zu pornografischen Inhalten aufgezeichnet und verwertet. Unter den 1.000 Aufnahmen befanden sich 150, die ungewollt aufgezeichnet wurden (kein aktives Ansprechen des Google Assistant).

Generell ist es wichtig, Sprachaufzeichnungen auszuwerten. Nur so ist eine Verbesserung des Service möglich und besonders fehlerhafte Aufnahmen können verhindert werden. Dennoch sollte Google seine Nutzer klar darüber informieren, wie die Aufzeichnungen verwendet werden und wie intern damit umgegangen wird.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Back to top button
Close