News

Google Pixel 5 vorgestellt

Google hat mit der Vorstellung seines Pixel 5 einige Branchen-Kenner überrascht. So kommt der Internetriese aus dem Silicon Valley keineswegs mit einem überteuerten Highend-Flaggschiff um die Ecke. Ganz im Gegenteil. Man könnte das Pixel 5 fast schon als vernünftiges Smartphone betiteln. Trotz 5G an Bord und mit einer anständigen Hardware unter der Haube bietet es ein erstaunlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Gibt Google sich geschlagen?

Höher, schneller, weiter – Dies schien die Devise vieler Smartphone-Hersteller der letzten Jahre gewesen zu sein. Wer hat den größten Akku? Wer das größte Display? Wer kann mit den meisten Kameras oder dem weitesten Zoom punkten? Google scheint sich nun als erster der großen Hersteller aus diesem Rennen herauszunehmen. Doch von Aufgeben kann man hier keineswegs reden. Das Unternehmen versucht vielmehr, mit dem Pixel 5 ein anständiges Smartphone der gehobenen Mittelklasse abzuliefern. Die Doppel-Kamera bietet dank bester Software überaus ansehnliche Bilder. Android erlebt man hier ebenfalls wieder in Top-Form. Schließlich ist es die Heimat für das Betriebssystem. Wirft man jedoch einen tieferen Blick ins Innere des Smartphones, wird klar, dass hier nur guter Standard zu finden ist. Doch dieser wird vielen Menschen reichen.

Google könnte einen Nerv treffen – oder viele

Möglicherweise wird die neue Strategie von Google von Erfolg gekrönt sein. Schließlich benötigen heutzutage nur noch absolute Technik-Fanatiker ein hochgerüstetes Smartphone. Was vor zwei Jahren noch Highend war, ist heute mittlerer Standard. Und das reicht dem Großteil der Smartphone-Nutzer völlig. Es könnte also sein, dass Google mit dem Angriff auf die obere Mittelklasse den Nerv vieler Menschen getroffen hat. Dabei hat mit Google endlich einer der großen Smartphone-Hersteller auf die Wünsche der Endkunden gehört. Schließlich möchten viele einfach nur ein Smartphone, das kompakt ist, langlebig verbaut wurde und nicht mit übertriebener Hardware daherkommt, die man ohnehin nie nutzt. Die Langlebigkeit verspricht Google nicht nur Dank guter Verarbeitung. Darüber hinaus erhält das Pixel 5 garantiert für fünf Jahre Support. Das heißt, dass die Nutzer stets die aktuellste Android-Version nutzen können. Der große Vorteil für den Kunden ist dann nämlich auch ein fairer Preis. Und den hat Google mit dem Pixel 5 definitiv zu bieten.

Das Pixel 5 ist kompakt und ein Leichtgewicht

Am wichtigsten bei einem Smartphone ist für viele das Display. Das Pixel 5 kommt mit einem 6 Zoll großen OLED-Display daher. Dank einer Pixeldichte von 432 ppi löst dieses erfreulich scharf auf. Auf den Trend von hoher Bildwiederholrate pfeift Google. Das Unternehmen spendiert seinem neuesten Smartphone anstelle der immer weiter verbreiteten 120 Hertz völlig ausreichende 90 Hertz. Dies schont nicht nur den Akku, sondern dürfte auch dem Großteil der Nutzer ausreichen. Für den Schutz des Displays soll zuverlässiges Gorilla Glass 6 sorgen. Eine erfreuliche Neuerung zu den Vorgängern ist wohl der Blick aufs Display. Während beim Pixel 4 noch oben und unten ein altmodischer Rand vorhanden war, nimmt das Display nun fast die gesamte Front ein. Doch das geht nicht ohne Einbußen. Google hat die Sensoren für die 3D-Gesichtserkennung gestrichen. Allerdings werden viele die Designentscheidung begrüßen.

Nun lassen sich auch andere Geräte rückseitig laden.

Die Selfie-Kamera versteckt sich nun hinter einem kleinen Loch in der Front. Dies kennen wir bereits von vielen anderen Androiden. Google setzt auch beim Pixel 5 wieder auf seinen rückseitigen Fingerabdrucksensor. Dieser funktionierte immer gut und tut es nach wie vor. Die schmalen Displayränder des Smartphones haben entscheidende Vorteile. So ist es trotz seiner Bildschirmdiagonale von 6 Zoll erfreulich kompakt und fast schon handlich. Doch nicht nur visuell soll es punkten können. Google verbaut zwei Stereo-Lautsprecher, die guten Klang bieten können sollen. Leicht ist das Pixel 5 auch. Mit 151 Gramm wird man es ohne Schmerzen im Unterarm bequem eine Weile halten können. Auch Google verzichtet auf eine Klinkenbuchse. Das ist zwar schade, aber sicherlich dem Schutz vor Staub und Wasser zuzuschreiben. Schließlich soll das Pixel 5 nach IP68 vor entsprechenden Gefahren für die Hardware geschützt sein.

Google setzt auf 8 GB RAM

Beim Blick ins Innere des Pixel 5 darf man keine Wunder erwarten. Hier setzt das Unternehmen eher auf gehobene Mittelklasse. Gegen andere Flaggschiffe wird es wohl nichts ausrichten können. Doch brauch man diese Power wirklich? Herzstück des Pixel 5 ist der Snapdragon 765G mit 5G aus dem Hause Qualcomm. Dieser arbeitet nicht nur effizient, sondern kann auch leistungstechnisch einiges bieten. Die gängigsten Aufgaben dürfte man rasend schnell erledigen können. Und dabei wird der Akku erfreulich geschont. Unterstützung erhält der Prozessor von stolzen 8 GB RAM. Zum Speichern von Fotos und Co. stehen dem Nutzer 128 GB zur Verfügung, die man leider nicht erweitern kann. Google verspricht, dass der Akku des Pixel 5 länger durchhalten soll als der des Vorgängers. Der Hersteller spendiert dem Smartphone einen Akku mit 4080 mAh. In Kombination zum energieeffizienten Prozessor dürfte das Pixel 5 also die vergleichsweise schwache Akkulaufzeit des Pixel 4 toppen können. Selbstverständlich ist auch wireless charging mit an Bord. Doch das Pixel 5 teilt auch gerne. So kann man andere Geräte wie die dazugehörigen Kopfhörer (Pixel Buds 2) bequem auf der Rückseite laden.

Das Pixel 5 wird in zwei Farben erhältlich sein.

Software sorgt für tolle Bilder

Beim Wettrennen um die meisten Kameralinsen war Google mit seinen Smartphones stets außen vor. Der Fokus lag immer ganz klar auf einer leistungsstarken Software. So ist es auch beim Pixel 5 der Fall. Das Smartphone kommt mit zwei Kameralinsen daher. Während die Hauptkamera einen 12,2 Megapixel Sensor hat, kommt die Superweitwinkel-Kamera mit 16 Megapixeln daher. Mit dem Pixel 5 kann man Videos in 1080p mit 240 FPS aufnehmen. Wer in 4K filmen möchte, hat die Wahl zwischen 30 und 60 FPS. Die Frontkamera löst mit 8 Megapixeln auf und dürfte für tolle Selfies sorgen können. Es ist vor allem die Software, die Googles Pixel-Fotos so beeindruckend macht. Hier kommt eine ausgeklügelte KI zum Einsatz, welche für tolle Effekte sorgt.

Preis und Verfügbarkeit

Am 15. Oktober ist es soweit. Dann kommt die neueste Generation von Googles Smartphone auf den deutschen Markt. Zur Wahl stehen die Farben Minzgrün oder Schwarz. Der Preis von 613,15 Euro kann zwar mit den anderen Flaggschiffen der Konkurrenz mithalten, mit Mittelklasse hat er aber nicht viel zu tun. Dennoch dürfte das Pixel 5 für viele Anwender das perfekte Smartphone sein. Es bietet genau das richtige Maß an Technik ohne viel Schnick Schnack. Purismus eben.

One more thing…Google Pixel 4a 5G

Doch das war es noch nicht in Sachen Smartphone aus dem Hause Google. Das Unternehmen hat mit dem Pixel 4a 5G eine günstige Alternative zum Pixel 5 vorgestellt. In Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis kann das Pixel 5 hier keinesfalls mithalten. So bietet das Pixel 4a 5G den gleichen Chip sowie die gleiche Kamera wie das Pixel 5. Zwei große Nachteile muss man jedoch verkraften können. So ist die Neuauflage des Pixel 4 nicht wasserdicht und kann auch nicht induktiv geladen werden.

Zwar ist das Display mit 6,2 Zoll größer, doch bei 60 Hz ist in Sachen Bildwiederholrate Schluss. Ein Punkt, der aber viele überzeugen wird, ist der mittlerweile fast schon altmodische Klinkenanschluss. Beim RAM setzt das Pixel 4a 5G auf 6 GB. Die Speichergröße deckt sich mit 128 GB mit der des Pixel 5. Leider kann der Akku mit 3885 mAh nicht mit dem vom Pixel 5 mithalten. Dank einer UVP von 486,40 Euro dürfte das Pixel 4a 5G aber durchaus für viele Interessenten des Pixel 5 eine lukrative Alternativ sein. Ab November kann man das weiterentwickelte Pixel 4a 5G im Handel kaufen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten Smartphones

Samsung Galaxy M31 Android Smartphone ohne Vertrag, 4 Kameras, großer 6.000 mAh Akku, 6,4 Zoll Super AMOLED FHD+ Display, 64GB/6GB RAM, Handy in blau, deutsche Version exklusiv bei Amazon
Preis: € 219,99 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung Galaxy M21 Android Smartphone ohne Vertrag, 3 Kameras, großer 6.000 mAh Akku, 6,4 Zoll Super AMOLED Display, 64 GB/4 GB RAM, Handy in schwarz, deutsche Version
Preis: € 197,97 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Apple iPhone SE (128 GB) - Schwarz
Preis: € 499,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"