News

Google stellt Nexus 6P und Nexus 5X vor

Auf der Google Pressekonferenz in San Fransisco stellte Google zwei neue Smartphones vor – das Nexus 6P und das Nexus 5X.

Dave Burke, VP Engineering, stellte auf der Bühne zuerst das Nexus 6P vor. Es ist das erste Nexus Phone, das komplett aus Metall besteht. Für das Cover wurde Aluminium verwendet und die Kanten wurden für eine perfekte Optik mit Diamanten geschliffen. Mit nur 7,3 mm Dicke ist es dünner als die Vorgängermodelle. Ein 64-bit Prozessor der neusten Generation (Qualcomm Snapdragon 810 v2.1 Octa-Core) treibt das neue Google Smartphone an. Das Display bietet mit 5,7 Zoll viel Platz, soll laut eigenen Aussagen immernoch gut in der Hand liegen. Für die Stromversorgung sorgt ein Akku, der 50 Prozent mehr Power hat als der beim iPhone 6. Zum Aufladen kann das Nexus 6P über einen USB C-Port angeschlossen werden.

Für einen klaren Sound sorgt ein Lautsprecher, welcher auf der Vorderseite angebracht ist. Eine Frontkamera mit 8 Megapixeln sorgt „für die besten Selfies der Welt„. Die 12,3MP Kamera auf der Rückseite steht aber in nichts nach. Mit 1.55 Micropixel kann mehr Licht in kürzerer Zeit aufgenommen werden. Dadurch gibt es noch weniger Bewegungsunschärfen. Ihr möchtet dann noch 4k-Videos aufnehmen? Kein Problem, denn mit beiden Smartphones ist das möglich. Slow Motion-Aufnahmen hingegen können mit dem Nexus 6P mit 240 Frames aufgezeichnet werden, mit dem Nexus 5X mit „nur“ 120 Frames.
In drei Farben steht das Nexus 6P zur Verfürgung – Frost White, Aluminium und Graphite.

Als zweites Smartphone wurde das Nexus 5X präsentiert. Die Spezifikationen unterscheiden sich kaum vom Nexus 6P. Es besteht zum Beispiel nicht aus Aluminium und verfügt über einen größeren Akku. Erhältlich wird es in den Farben Carbon Black, Quartz White und Ice Blue sein.

Prozessor 1,8 GHz (6 Kern) Qualcomm Snapdragon 808
Betriebsystem Android 6.0 Marshmallow
Display 5,2-Zoll Full HD IPS (1920×1080)
Speicher 2 GB RAM, 16 oder 32 GB eMMC ROM
Kamera Rückseite 12,3MP, Front 5MP
 Batterie 2.700 mAh
Abmessungen 147 x 72,6 x 7,9 mm
Gewicht 136g
Netzwerk LTE 300Mbps, HSDPA+ 21  Mbps, HSUPA 5,76 Mbps
Verbidungstechnologien WLAN 802.11 a/b/g/n/ac; Bluetooth 4.2; NFC; Neuer USB Typ-C Standard
Farben Carbon, Quarz, Ice
Weitere Features 4K Video, Dual Flash IR Laser-Autofokus, Fingerprint-Sensor

Der Sensor Hub agiert mit allen Sensoren im Smartphone – sozusagen als Schaltzentrale. Er bemerkt, wann ihr anfangt zu laufen oder Fahrrad zu fahren. Außerdem bemerkt er, wann ihr das Smartphone vom Tisch nehmt und aktiviert automatisch einen Lockscreen in „Low Power“-Mode. Es wird also wenig Energie verbraucht. Dort zu sehen ist die Zeit und noch nicht gelesene Nachrichten.

nexus_sensor_hub

Beide Smartphones kommen mit Nexus Imprint. Auf der Rückseite befindet sich ein Fingerabdruck-Sensor. Durch ihn soll es möglich sein, dass Smartphone normal in der Hand zu halten und es entsperrt sich. Dieses Feature wird auch mit Google Pay kompatibel werden.

Das Nexus 6P und das Nexus 5X werden in den angegeben Farben in allen Google Store erhältlich sein. Die Möglichkeit zum Vorbestellen gibt es nur in Japan, USA und im Vereinten Königreich. Der Preis liegt bei 499 Dollar für das 6P und 379 Dollar für das 5X. Mit dabei ist dann sogar ein 90-Tag-Gutschein für Google Music. Bevorzugt werden Vorbesteller aus den USA. Sie erhalten zusätzlich noch 50 Dollar im Google Play Store.

Selbstverständlich werden beide Smartphones mit der neuen Android Version „Marshmallow“ ausgeliefert. Die neue Version bietet einiges an neuen Features, Verbesserungen, geht laut eigenen Aussagen aber auch zurück zu den Basics. Wesentlich verbessert sollen das Markieren von Texten und das Kopieren & Einfügen von Textabschnitten oder ganzen Texten sein. Der Lockscreen erhielt eine komplette Überarbeitung. Es ist einfacher vom Lockscreen zu Google Voice zu gelangen. Einfaches Ziehen vom unteren linken Bildschirmrand bis zur Mitte aktiviert die Sprachsteuerung. Ein weiteres nettes Feature arbeitet mit USB Typ-C zusammen. Auf dem Lockscreen wird direkt angezeigt, ob der Akku über „Fast Load“ aufgeladen wird und wie lange der Ladevorgang noch dauert.

Auch die Bedienung wird einfacher. Neue Animationen beim Öffnen oder Schließen von Apps wirken sich gut auf das Arbeiten mit den Smartphones aus. Dazu tragen auch die neuen Notifications bei. Diese werden noch kürzer angezeigt. Danach werden sie wie bisher in der Statusleiste angezeigt.

Die Übersicht mit euren installierten Apps lernt jetzt dazu! Je nachdem wann und wie oft ihr eine App öffnet, wird sie direkt ganz oben in der Liste angezeigt. Google sammelt weiter Pluspunkte und gibt bekannt, dass es noch weniger vorinstallierte Apps geben soll. Diese können auch einfach deinstalliert werden.

Android Marshmallow kommt für die Smartphones Nexus 5, 6, 7, 9 und den Nexus Player.

Die beliebtesten Smartphones

Samsung Galaxy A51 Android Smartphone ohne Vertrag, 4 Kameras, 6,5 Zoll Super AMOLED Display, 128 GB/4 GB RAM, Dual SIM, Handy in schwarz, deutsche Version
Preis: € 271,97 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung Galaxy A51 Android Smartphone ohne Vertrag, 4 Kameras, 6,5 Zoll Super AMOLED Display, 128 GB/4 GB RAM, Dual SIM, Handy in blau, deutsche Version
Preis: € 271,97 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung Galaxy M31 Android Smartphone ohne Vertrag, 4 Kameras, großer 6.000 mAh Akku, 6,4 Zoll Super AMOLED FHD+ Display, 64GB/6GB RAM, Handy in schwarz, deutsche Version exklusiv bei Amazon
Preis: € 262,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"