News

Grey Skies: Polnischer Indie-Horror auf der gamescom 2017

Grey Skies ist ein Adventure, welches sich auf das Erkunden der Umgebung konzentriert. Ein Release-Datum ist noch nicht bekannt, dennoch konnte ich Zefir Studios‘ Spiel auf der gamescom 2017 anspielen.

Story

Stell dir vor, du wachst eines Tages, an einem düsteren, dir unbekannten Ort auf. Ohne Erinnerungen, wer du bist oder wo du herkommst. Aber eines weißt du ganz sicher: Du willst weg.

Was bleibt also zu tun? Natürlich die Erkundung der Umgebung und die Suche nach Hinweisen oder vielleicht sogar anderen Leuten, die einem weiterhelfen können.

Scheinbar hat der Protagonist, genannt der Wanderer, aber keine blütenreine Vergangenheit, denn die Geister seiner Vergangenheit verfolgen ihn und wir sollten uns nicht von ihnen erwischen lassen.

Also ist es an dem Spieler, den Wanderer durch die Welt von Grey Skies zu führen, die Wahrheit zu finden und dabei nach Möglichkeit nicht von seiner Erinnerung eingeholt zu werden.

Gameplay

Das Gameplay fokussiert sich auf das Erkunden der sechs Abschnitte im „Land of Twilight“ (zu Deutsch: Land der Dämmerung), Rätsel in der Umgebung zu lösen und sich so seinen Weg nach vorne zu bahnen. Währenddessen werden wir immer von einer weiblichen Stimme kontaktiert, entweder entspringt sie unserer Fantasie oder ihre Besitzerin ist in der Lage telepathisch zu kommunizieren, aber das ist vorerst egal. Wichtig ist nur, dass wir auch mit ihr reden und Entscheidungen treffen können, welche den Verlauf des Spiels beeinflussen.

Fazit

Grey Skies ist ein Spiel, welches eine düstere, morbide Atmosphäre aufbaut. Die Grafik sieht schön aus und die allgemeine Düsterkeit der Umgebung betont Lichter und Farben umso mehr, weswegen das ganze Spiel einfach nett anzusehen ist.

Grundlegend hat das Spiel Potential und erinnert mich von der Art, wie es aufgezogen wurde, an „The Town of Light“. Wer also Interesse an Titeln dieser Art hat, dem möchte ich nahe legen, das Spiel im Hinterkopf zu behalten.

Tags

Katharina Mundt

Ich bin Katharina Mundt, stamme aus Lübeck und bin seit meiner Kindheit ein riesiger Fan von Videospielen. Mittlerweile bin ich zweiundzwanzig Jahre alt und studiere in meinem Geburtsort.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close