Betriebssysteme, Programme & Web

Guide: Wie kann ich meinen Twitch-Stream promoten?

Du hast einen Twitch-Kanal und Dir bleiben die Viewer aus? Das kann einen schon echt demotivieren, wenn man sich quasi fast allein unterhält. Natürlich denkst Du darüber nach, was Du besser machen könntest, bevor Du die Flinte ins Korn wirfst. Manchmal kann es sogar vorkommen, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Deshalb helfen wir Dir mit ein paar nützlichen Tipps auf die Sprünge, um erfolgreich mehr Reichweite zu erzielen.

Selbst ist der Mann bzw. die Frau

Sei Dir bewusst, dass der beste Weg, um ein erfolgreicher Twitch-Streamer zu werden über Deine eigene Person führt. Weder das Spiel, dass Du spielst, noch Produkte oder andere Dinge sollten im Vordergrund stehen, sondern Du selbst. Natürlich ist es ohne Games und Co. auch nicht ganz möglich und sie können Dir dabei sicherlich helfen, aber wenn diese von der Bildfläche verschwinden, tust Du das ebenfalls. Deshalb solltest Du auf jeden Fall darauf achten, Dich selbst und Deine Fähigkeiten zu promoten, denn hast Du einmal den Status erreicht, dass Deine Viewer Deinen Kanal wegen Dir einschalten, hast Du es geschafft.

Befasse Dich mit deiner Zielgruppe

Bevor Du andere Schritte in Erwägung ziehst, solltest Du Dich vor allem fragen, wen Du mit Deinem Kanal erreichen möchtest. Nichts liegt so nahe wie Personen, die Deine Interessen teilen. Es ist natürlich nicht von der Hand zu weisen, dass Du bestimmt Einiges an Erfahrung auf mehreren Gebieten hast. Dennoch solltest Du Dich zumindest auf unmittelbar zusammenhängende Themen begrenzen. Bedenke einfach immer dabei: Nicht jeder teilt all Deine Interessen. Je mehr Du also miteinander kreuzt, desto kleiner wird deine Zielgruppe. Außerdem solltest Du Deinen Viewern nah sein, indem Du auf ihre Fragen im Chat eingehst, um eine Bindung zu schaffen. Das ist ja schließlich auch ein großer Vorteil, im Gegensatz zu klassischen Formaten – nutze ihn.

Nutze Social Media Plattformen

Heutzutage gibt es kaum eine bessere Möglichkeit, Menschen zu erreichen, als über Social Media. Gerade auf den bekanntesten Portalen wie Facebook, Twitter und Instagram hast Du höchstwahrscheinlich schon ein bestehendes Netzwerk, aber auch Reddit und Foren solltest Du nicht unterschätzen. Hier tummeln sich viele Gleichgesinnte.

Facebook: Mache auf Dich und Deinen Kanal aufmerksam. Begib Dich auf Suche nach Gruppen, die zu Deinem Themenbereich passen. Poste ein kurzes aber gut durchdachtes Video, welches das Interesse deiner Zielgruppe weckt. Bestenfalls gibst Du Deinen potenziellen Viewern einen Anlass, um Deinen Twitch-Kanal einzuschalten.

Twitter: Hier gilt das Gleiche wie auf Facebook, nur hast Du hier die Möglichkeit, durch Hashtags gleich ganz viele Leute auf einmal zu erreichen. Vielleicht hast Du ja Glück und eines der angesagten Hashtags passt zu Deinem Thema?

Instagram: Die Social Media Plattform ist bestens dafür geeignet, um mit Deiner Community in Kontakt zu bleiben. Nutze sie deshalb bewusst als Lückenfüller, um Deine Fans bei Laune zu halten, wenn Du mal nicht streamst. Außerdem könntest Du darüber nachdenken, ob Du vielleicht Einblicke der Inhalte Deines nächsten Streams gewährst.

Netzwerk erweitern

Zugegeben, es ist nicht immer einfach, weitere Viewer für sich zu gewinnen, aber das Wichtigste dabei ist, sein Netzwerk kontinuierlich zu erweitern. Je mehr Menschen auf Dich und Deinen Kanal aufmerksam werden, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie einschalten. Dabei können Dir die Social Media Plattformen und Foren helfen, aber auch Veranstaltungen. Vielleicht denkst Du einmal darüber nach, Flyer zu erstellen, auf denen wichtige Streaming-Termine und Informationen zu Deinem Twitch-Kanal zusammengefasst werden, um diese auf Events verteilen zu können.

Kommuniziere offline

Große, bereits bestehende Netzwerke sind zum einen Deine Familie und zum anderen Dein Freundeskreis. Erzähle ihnen von Deinem Vorhaben und lass Dir helfen. Mit ein bisschen Überredungskunst überzeugst Du vielleicht den ein oder anderen, Deinen Twitch-Channel zu besuchen, Kommentare da zu lassen oder mit anderen darüber zu reden. Jede Interaktion ist sehr wichtig.

Lass Dich per Google finden

Manchmal kann es hilfreich sein, wenn man sich mit den Möglichkeiten des WWW ein bisschen auseinandersetzt. Dazu könnte auch ein eigener Webauftritt gehören. Mit einem Baukasten lässt sich in kurzer Zeit ein ansprechendes Ergebnis erzielen. Der Vorteil daran ist, dass Du durch ein wenig SEO-Kenntnisse auch in der Google-Suche gefunden wirst.

Es gibt aber auch den Weg, Deinen Twitch-Kanal direkt über Google zu promoten. Das Ganze nennt sich Google Adwords, ist aber mit Kosten verbunden.

Gewinnspiele & Giveaways

Mit einem Gewinnspiel oder Giveaway sorgst Du nicht nur für mehr Aktivität und Aufmerksamkeit innerhalb deiner Community, sondern motivierst auch Interessenten, die Deinen Kanal noch nicht abonniert haben, dies nachzuholen. Schließlich ist jeder gerne ein Gewinner. Zusätzlich kannst Du in Deiner Ankündigung die Nutzer dazu auffordern, Deine Aktion zu teilen, um so noch mehr potentielle Viewer zu erreichen. Ins Rollen bringst du den Stein mit einem einfachen Call-to-Action-Event, indem Du das Gewinnspiel sowie die dazugehörigen Teilnahmebedingungen bekannt gibst. Nutze dieses Werkzeug aber mit Bedacht, schließlich solltest Du im Mittelpunkt stehen und nicht das Gewinnspiel.

Im Namen der Community

Deine Viewer sind der wichtigste Schlüssel zu einem erfolgreichen Twitch-Kanal. Deshalb solltest Du nicht nur Zeit, Schweiß und Herzblut in deinen Stream stecken, sondern gleichermaßen auf Deine Anhänger eingehen. Kommuniziere Deine Werte offen und authentisch, und Du wirst aus Zuschauern Fans, beziehungsweise Abonnenten machen. Pflege sowohl Deinen Content als auch Deine Community, und Du wirst nicht nur Beliebtheit ernten, sondern auch im Ranking steigen. Was das für Dich bedeutet? Mehr Ruhm, mehr Anerkennung und daraus resultieren auch mehr Einnahmen.

Nutze den Host-Modus

Twitch hat zudem ein ganz interessantes Tool, den Host-Modus. Falls Du einmal nicht streamst, kannst Du damit ganz einfach den Kanal eines anderen Streamers auf Deinen Kanal umleiten. Vielleicht gehst Du auf andere Streamer zu und ihr startet eine gemeinsame Kooperation, indem ihr Euch gegenseitig promotet, während der andere abwesend ist. Der springende Punkt dabei ist, dass die jeweiligen Viewer auch auf den anderen aufmerksam werden. Diesen Schritt solltest Du Dir gerade deshalb gründlich überlegen. Möchtest Du keine Kooperation mit einem anderen Streamer eingehen, solltest Du aber auf alle Fälle darauf achten, falls Du den Host-Modus nutzt, einen Kanal zu streamen, der Deine Zielgruppe auch anspricht.

Lass nicht locker

Natürlich wirst Du auf Deinem Weg auch einige Rückschläge einstecken müssen, aber das ist nicht gleich ein Grund, das Handtuch zu werfen. Am wichtigsten ist, dass Du dran bleibst. Vorausgesetzt, Du möchtest das auch wirklich. Manchmal lohnt sich ein Blick über den Tellerrand, um mehr Reichweite zu erzielen. Das Entscheidende, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern ist ein beständiges und gutes Netzwerk aus dem man jederzeit schöpfen kann.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close