PC- & Konsolen-Peripherie

Harmonie in Perfektion? Logitech G703 Lightspeed + Logitech G PowerPlay im Test

Logitech G Hub – Software zur Verwaltung

Um die Maus softwaretechnisch anzupassen, steht das Logitech G Hub zur Verfügung. Die Software erstrahlt in einem hübschen Gewand, bietet aber keine speziellen bzw. besonderen Features – sie ist funktional, und das, was sie macht, macht sie gut.

Auf den ersten Blick sieht man die angeschlossenen Geräte, inkl. Akkustand und aktueller Beleuchtungseinstellung. Die Maus kann nun weiter konfiguriert werden. Das erste Menü, dass uns entgegenspringt, ist die DPI-Anpassung mitsamt verschiedener Stufen, durch die man mit der DPI-Taste auf der Maus selbst durchschalten kann.

Nachfolgend kann man die Beleuchtung nach seinen Wünschen anpassen, sowie die Tastenbelegung oder Makros ändern:

Das… war es auch schon. Grundsätzlich ist es nicht mehr als man erwartet, umfasst aber die wichtigsten Optionen. Ein kleiner Wunsch bzw. Kritikpunkt – die Lift-Off-Distanz lässt sich bei der Konkurrenz häufig einstellen. Hier würden wir uns wünschen, dass wir diese auch hier anpassen könnten.

Logitech G PowerPlay – sinnvolle Erweiterung?

Ein schnelles Kabelumstecken dank der Flügel ist ja schön, aber was ist, wenn man darauf keine Lust hat? Logitech G PowerPlay kommt hier ins Bild und zeigt, dass es auch simpler geht.

Es handelt sich um ein Mauspad, das als Receiver für die Maus dient, sowie zeitgleich die Maus lädt – über das gesamte Mauspad. PowerPlay ist kompatibel mit der Logitech G703, der G903 und der Logitech G Pro X Superlight.

Auch das Mauspad besitzt dezente RGB-Akzente und wird mit dem Mikro-USB mit Flügeln angeschlossen. Die Auflage des Mauspads ist variabel, im Lieferumfang sind ein Stoffaufsatz und ein Hartplastikaufsatz enthalten. Darüber hinaus ist ein Mauseinsatz, der in den Sockel unter der Maus eingesetzt wird, enthalten.

Im Alltag schlägt sich das Mauspad sehr gut. Die Maus wird langsam, aber konstant geladen. Um den Akku zu schonen, wird der Akkustand zwischen 85% und 95% gehalten.

Die Kopplung mit der Maus läuft sehr simpel – das Mauspad anschließen, die Maus anschalten und schon kann man loslegen. Viel mehr bleibt gar nicht zu sagen – der Nutzen des Mauspads ist offensichtlich, die Ansprüche werden erfüllt. Kabellose Maus? Check. Diese nie wieder mit einem Kabel laden müssen? Check!

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Logitech G703 LIGHTSPEED im Preisvergleich



€ 76,99
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Unsere Maus-Empfehlungen

SteelSeries Rival 710 - Gaming-Maus – 16.000 CPI TrueMove3 Optical Sensor – OLED-Display – haptisches Feedback – RGB-Beleuchtung
Preis: € 90,99 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Razer Viper 8K Hz
Razer Viper 8K Hz*
von Razer Inc.
Preis: € 84,95 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aerox 3 Wireless, Gaming-Maus
Preis: € 109,99 Jetzt bei Alternate ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Tom Hackmann

Bereits in jungen Jahren ist Gaming zur Leidenschaft geworden. Durch diesen Einstieg ist mein Interesse an PC-Hardware entstanden - so habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und verfasse nicht nur Testberichte, sondern arbeite auch Vollzeit in der IT.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

598 Beiträge 644 Likes

Logitech ist einer der großen Hersteller am Peripherie-Markt – und überzeugt seit jeher durch qualitative und gut durchdachte Produkte. Heute testen wir eine weitere Gaming-Maus für euch – die Logitech G703. Bei dieser handelt es sich um das direkte Upgrade zur G403, welche von mir selbst ewig täglich genutzt wurde. Die G703 möchte durch einige … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"