PC- & Konsolen-Peripherie

Hörluchs HL-1012: Das In-Ear-Headset für Gamer im Test

Hörluchs zählt zwar nicht zu den bekanntesten Audiomarken, dürfte jedoch vor allem Freunden der Musik und des Gamings durchaus ein Begriff sein. Die Produkte des deutschen Herstellers konnten in der Vergangenheit durchweg überzeugen – vor allem der ausgewogene Sound ist bisher ein großer Pluspunkt gewesen. Es ist also kaum verwunderlich, dass die neuen In-Ear-Hörer HL-1012 unser Interesse geweckt haben. Wir haben uns also darum bemüht, ein Exemplar zu erhalten, um es in aller Ausführlichkeit testen zu können. Ob die HL-1012 mit den Vorgängermodellen mithalten und überzeugen können, erfahrt ihr in diesem Bericht.

Lieferumfang

Ein erster Blick in den Karton offenbart Überraschendes: Der Lieferumfang ist wesentlich breiter als zunächst angenommen. Neben den eigentlichen Kopfhörern finden sich zwei Smart-Caps, ein Popschutz, eine sehr schön gestaltete Stofftasche, ein Zwei-Pin-Headsetkabel, ein Y-Kabel, ein Garantiehinweis, ein Reinigungstuch, zwölf Domes und eine Bedienungsanleitung.

Technische Details

Farbe Schwarz
Lieferumfang Headset, Stofftasche, Smart-Caps, Popschutz, zwölf Domes (sechsmal Memoryschaumstoff, sechsmal Silikon), Y-Kabel, Zwei-Pin-Kabel, Garantiehinweis, Reinigungstuch, Bedienungsanleitung
Audioausgang max. 128 dB SPL
Frequenzbereich 20 Hz bis 20 kHz
Impedanz bei einem kHz 11 Ohm
Preis 139,90 Euro

Design & Verarbeitung

Zum Design lässt sich herzlich wenig sagen. Zurückzuführen ist das vor allem darauf, dass es sich um In-Ear-Kopfhörer handelt – sie sind als solche klein und unauffällig. Was uns jedoch sehr aufgefallen ist, sind die roten Elemente der Kopfhörer. Bei diesen handelt es sich um den Popschutz und die Smart-Caps. Ansonsten präsentieren die In-Ear-Hörer sich erwartungsgemäß schlicht. Das Herstellerlogo ist jedoch prominent platziert und fällt ins Auge – Hörluchs nutzt also eine gute Gelegenheit, Werbung in eigener Sache zu machen.

Das angebrachte Mikrofon ist aufgrund seiner Größe sehr auffällig. Zunächst haben wir diesen Umstand als störend empfunden, mit der Zeit haben wir uns jedoch daran gewöhnt und uns auch von den Vorteilen eines solchen Mikrofons überzeugen können.

Verarbeitet sind die Kopfhörer unserer Meinung nach gut. Positiv ist uns auch das abnehmbare Kabel aufgefallen, wodurch man dieses bei einem Kabelbruch einfach austauschen kann. Verbunden wird es einfach über einen robusten 2-Pin-Stecker. Das Kabel macht jedoch auch einen guten Eindruck, sodass wir nicht an einen schnellen Kabelbruch denken.

1 2 3Nächste Seite

Unsere Headset-Empfehlungen

SteelSeries Arctis Pro Wireless
Preis: € 315,57 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SteelSeries Arctis 5 (Gaming Headset, RGB-Beleuchtung, DTS Headphone:X v2.0 Surround für PC und PlayStation 4) schwarz
Preis: € 99,06 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Teufel Cage Gaming-Headset
Preis: € 149,99 Jetzt bei Teufel ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

c
crimette

Mitglied

66 Beiträge 2 Likes

Scheint ein tolles teil zu sein !

Antworten Like

Basti84

Mitglied

39 Beiträge 16 Likes

Ich habe noch nie was von Hörluchs gehört :unsure:
Das in-ear was können, weiss ich, seit ich mal welche von Sennheisser hatte, aber mittlerweile wäre das keine Alternative mehr für mich. Trotzdem danke für den ausführlichen Test, ich werde mir Hörluchs auf jeden Fall mal genauer ansehen(-hören).

Antworten Like

G
Grimmi

Mitglied

55 Beiträge 1 Likes

Find die Idee mit den beigelegten Domes super, da grade bei in ears die Dinger einfach passen müssen.

Antworten Like

Greeny

Mitglied

74 Beiträge 9 Likes

Kann man das Mikro abnehmen? Oder hab ich das überlesen?

Antworten Like

Simon

Administrator

5,445 Beiträge 4,187 Likes

Kann man das Mikro abnehmen? Oder hab ich das überlesen?

Kann man leider nicht. Das Mikrofon ist fest mit dem Kabel verbunden, das Kabel ist aber an die In-Ears gesteckt. Wenn man das Headset ohne Mikrofon nutzen möchte, braucht man also ein zusätzliches Kabel. Zum Beispiel:

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"