Smartphones, Tablets & Wearables

Huawei Mate 10 Pro: Huaweis neues Flagschiff im Test

Benchmarks

wdt_ID Smartphone OpenGL Manhattan OpenGL Car Chase T-Rex
Smartphone OpenGL Manhattan OpenGL Car Chase T-Rex
wdt_ID Smartphone Sling Shot Sling Shot Extreme Ice Storm Unlimited Ice Storm Extreme
Smartphone Sling Shot Sling Shot Extreme Ice Storm Unlimited Ice Storm Extreme
wdt_ID Smartphone Score
Smartphone Score
wdt_ID Smartphone AnTuTu Score
Smartphone AnTuTu Score
wdt_ID Smartphone Single-Core Multi-Core
Smartphone Single-Core Multi-Core
wdt_ID Smartphone Score
Smartphone Score
wdt_ID Smartphone Single-Core Multi-Core
Smartphone Single-Core Multi-Core

System & Performance

Das Huawei Mate 10 Pro kommt mit dem aktuellen Android 8.0 Oreo und Huaweis eigener Benutzeroberfläche EMUI 8.0. Die sieht schick aus und lässt sich mit vielen Designs beliebig anpassen. Dank des Kirin 970-Prozessors und satten 6 GB Arbeitsspeicher, läuft alles flüssig und schnell. Das zeigen auch die Benchmarks: Huaweis Flaggschiff zieht in vielen Fällen an der Konkurrenz vorbei, besonders die Multi-Core-Performance ist unter unseren Testgeräten ungeschlagen. Aber auch die Performance beim rendern von 3D-Inhalten kann sich sehen lassen.

Dank der Hardware-Unterstützung für künstliche neuronale Netze ist das Mate 10 Pro in diesem Bereich um ein Vielfaches schneller, wenn die genutzte Software davon Gebrauch macht. Anwendungsfälle sind zum Beispiel Bild- und Gesichtserkennung sowie Sprachverarbeitung. Im Alltag merkt man von dieser NPU, die das Mate 10 Pro so „intelligent“ machen soll, allerdings eher wenig. Dass NPUs generell unnötig sind, möchte ich allerdings nicht behaupten. Viele Apps nutzen heutzutage neuronale Netze, jedoch in Software berechnet. Wenn die Zahl der Smartphones mit Hardware-Unterstützung wächst, könnte sich deren Nutzung lohnen. Ob sich der Umbau der Apps auch schon nur für die Kirin 970-Geräte lohnt kann ich allerdings nicht beurteilen. Bisher ist die NPU jedenfalls eher ein Nice-To-Have, als eine grundlegende Verbesserung für den Endnutzer.

Akku

Der Akku des Mate 10 Pro hat eine Kapazität von 4.000 mAh und erreicht damit eine Laufzeit von fast 9 Stunden im PCMark-Benchmark. Damit ist es bei gleicher Kapazität noch etwas sparsamer als sein Vorgänger. Zu dieser langen Akkulaufzeit trägt vor allem der Bildschirm bei, dessen Auflösung nur FullHD (1080p) beträgt. Die Auflösung des Displays ist einer der größten Faktoren, was die Laufzeit von Smartphones angeht.

Das Mate 10 Pro unterstützt Huaweis SuperCharge. Auf kabelloses Laden verzichtet Huawei, da es für den großen Akku zu langsam wäre.

wdt_ID Smartphone Score
Smartphone Score

Empfang & Sprachqualität

Sowohl Empfang als auch Sprachqualität sind, wie von einem Smartphone aus dem High-End-Segment zu erwarten, sehr gut. Das Gerät unterstützt alle gängigen LTE-Bänder sowie WLAN a/b/g/n/ac mit 2.4 und 5 GHz.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten Smartphones

POCO X3 NFC - Smartphone 6 + 128 GB, 6,67 Zoll FHD+ Punch-hole Display, Snapdragon 732G, 64 MP AI Quad-Kamera, 5.160 mAh, Shadow Gray (Offizielle Version + 2 Jahre Garantie)
Preis: € 249,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung Galaxy A51 Android Smartphone ohne Vertrag, 4 Kameras, 6,5 Zoll Super AMOLED Display, 128 GB/4 GB RAM, Dual SIM, Handy in schwarz, deutsche Version
Preis: € 279,99 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Apple iPhone 11 (128 Gb) - Schwarz
Preis: € 748,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Buchholz

Ich bin seit 2016 bei Basic-Tutorials und interessiere mich besonders für Smartphones und Audio-Equipment. "Hauptberuflich" studiere ich Informatik in Lübeck.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"