Mobilgeräte Testberichte

Huawei Mate 9: Das neue Flagschiff im Test

Die Smartphones des chinesischen Herstellers Huawei sind mittlerweile auch vom deutschen Markt nicht mehr wegzudenken. Mit dem Huawei Mate 9 hat das Unternehmen sein neustes Flaggschiff-Smartphone auf den Markt gebracht. Wie gut das Smartphone ist und ob es mit der Konkurrenz mithalten kann, erfahrt ihr in diesem Test.

Design und Verarbeitung

Die Vorderseite des Huawei Mate 9 besteht vollständig aus Glas, die Rückseite und die Seiten bestehen aus Aluminium. Die Lautstärkewippe, sowie der On-/Off-Schalter befinden sich auf der rechten Seite. Diese haben klar definierte Druckpunkte und sind leicht zu finden und zu bedienen. Auf der Rückseite stechen vor allem die zwei Kameralinsen ins Auge. Darunter befindet, wie schon von Huawei bekannt, ein Fingerabdrucksensor.

Insgesamt gefällt mir das Design sehr gut, da es sehr elegant und hochwertig aussieht. Ebenfalls sehr hochwertig ist die Verarbeitung, die in Kombination mit den edlen Materialien und dem angenehmen Gewicht für ein makelloses Erscheinungsbild sorgt. Von außen betrachtet also quasi ein perfektes Smartphone. Für mich liegt das Gerät sehr gut in der Hand, es ist aber mit fast 6 Zoll eventuell zu groß für kleine Hände.

Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Smartphone selbst ein Schnellladegerät inklusive USB-C-Kabel, ein paar Kopfhörer, eine Kurzanleitung und Sicherheitshinweise, ein Simkarten-Tool und sogar eine transparente Plastikhülle zum Schutz des Geräts.

Display

Das Display des Huawei Mate 9 ist 5,9 Zoll groß und hat eine FullHD-Auflösung (1080p). Somit kommt man auf eine Pixeldichte von 373 ppi. Das ist zwar deutlich weniger als zum Beispiel beim Samsung Galaxy S7, aber trotzdem ausreichend, da auch bei genauem Hinsehen keine Pixel erkennbar sind. Zudem spart ein FullHD-Display im Vergleich zu höherauflösenden Bildschirmen Strom. Auch die Helligkeit und die Blickwinkelstabilität des Mate 9 überzeugen, ebenso wie die Sättigung und Kontraste. Das Gerät zeigt die Testfotos mit einer großen Dynamik und mit lebendigen, natürlichen Farben.

Den Rand um das Display hat Huawei erfreulich schmal halten können, sodass das Gerät trotz des 5,9 Zoll-Display kaum größer ist als mein privates Huawei-Gerät mit nur 5,5 Zoll. Das kommt der Handhabung zugute, trotzdem ist das Display für kleine Hände oder Leute, die auf Einhand-Bedienung bestehen ziemlich groß.

1 2 3 4Nächste Seite
Tags

Simon Buchholz

Hi, ich bin Simon! Ich bin seit November 2016 bei Basic-Tutorials als Redakteur tätig. Geboren wurde ich 1998 in Celle, Niedersachsen, bin also 18 Jahre alt. Ich studiere Informatik an der Universität zu Lübeck und interessiere mich, wie alle hier, für Technik und Gaming. Meine ersten Kontakte mit Computern und Spielen hatte ich schon sehr früh, angefangen hat alles mit dem PC meiner Eltern und einem Gameboy, der eigentlich meinem Bruder gehörte. Ich bin zwar eher Gelegenheitsspieler, bin aber trotzdem immer auf dem Laufenden und spiele gern den ein oder anderen Shooter oder RPGs. Vor allem für OpenWorld-Titel bin ich immer zu haben. Dass ich Informatik studieren will stand für mich eigentlich immer schon fest. Spätestens aber seit ich mit 11 Jahren angefangen habe, zu programmieren. Seitdem baue ich mein Wissen und meine Fähigkeiten in dem Bereich immer weiter aus. Neben Gaming und Informatik (ja, ich mache mein Hobby zum Beruf) sind meine Hobbies Laufen und Gerätetauchen.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close