News

HyperSpeed bei Razer: Viper Ultimate Wireless Gaming Maus angekündigt

Die Razer Viper war bereits die führende Gaming-Maus des Unternehmens, mit einem leichten, beidhändigen Design, optischen Schaltern und einem soliden 16.000 DPI-Sensor. Gestern kündigte Razer dann die Viper Ultimate an. Sie betiteln sie als die schnellste kabellose, für den Esport entwickelte Gaming-Maus des Unternehmens und ist somit der Nachfolger. Das Device wartet mit einigen interessanten Features auf und ist Teil der Viper-Familie. Geräte in dieser Reihe sind besonders leicht und für den kompetitiven Wettkampf ausgelegt.

Viper Ultimate Gaming Maus auf einem Mauspad

In ihrer neuen kabellosen Modellvariante bringt die Viper Ultimate nur 74 Gramm auf die Waage. Von professionellen PC-Spielern wird sie vor allem für ihre schnelle Performance, das leichte Design und die längere Akku-Laufzeit im Vergleich zu bisherigen kabellosen Razer-Mäusen gelobt.

Schneller dank HyperSpeed-Technologie

Beim Umstieg auf ein drahtloses Modell hat Razer zwei neue Technologien implementiert, um die Latenz auf ein Minimum zu reduzieren und das Tracking zu verbessern. Sie nennen sich Hyperspeed und Focus+. Hyperspeed ist der Name, den Razer seiner drahtlosen Übertragungstechnik gegeben hat, die angeblich 25 Prozent schneller ist als die der Konkurrenz.

Ein weiterer Vorteil der Technologie ist der reduzierte Energieverbrauch, was eine höhere Akkulaufzeit für bis zu 70 Stunden Spielspaß garantieren will. Einmal Aufladen im Monat soll genügen, um jeden Tag durchschnittlich über zwei Stunden zu spielen. Dabei muss die RGB-Beleuchtung jedoch ausgeschaltet sein.

Die Razer Viper Ultimate bietet außerdem einen brandneuen Sensor, namens Focus+, mit 20.000 DPI und  einigen zugehörigen intelligenten Funktionen. So ermöglicht Smart Tracking beispielsweise eine automatische Kalibrierung zwischen verschiedenen Maus-Oberflächen – beispielsweise einem weichen oder harten Mauspad.

Mit der sogenannten asymmetrischen Lift-Off-Funktion können User die Abhebeabstände der Maus anpassen und Motion-Sync stellt zusätzlich sicher, dass Informationen vom Sensor zum PC in exakten Intervallen gesendet werden. Das Ergebnis sind bessere Sensorreaktionen und verbessertes Tracking. Damit soll stets die exakte Maus-Position an den PC gesendet werden.

Die gefeierten Razer Optical Switches der Viper Ultimate Maus setzen auf nicht-physische Kontakte, um elektrische Signale zum PC zu senden. So gibt es keine Verzögerung mehr und es werden keine falschen Tastenklicks ausgelöst.

Gaming Maus von E-Sportlern getestet

Die Razer Viper Ultimate wurde bereits in wichtigen Wettkämpfen von einigen der weltbesten Esportlern getestet. CS:GO-Legende Epitácio ”TACO“ de Melo von Team MIBR durfte den kabellosen Prototypen dieses Jahr in Turnieren einsetzten. Sein Fazit lautet:

„Die kabellose Geschwindigkeit der Maus ist extrem hoch, sie fühlt sich sehr flüssig an und es gibt keinen Unterschied zu einer kabelgebundenen Variante beim Spielen. Der extrem präzise Sensor ist perfekt für schnelle Spiele wie CS:GO.“

Über die Razer Synapse 3 Software können Nutzer wie gewohnt die Tasten programmieren, Makros oder Sekundärfunktionen zuweisen und Profile abspeichern. Das geht direkt auf einem der fünf Slots auf dem On-Board-Speicher der Viper Ultimate, damit man diese Einstellungen jederzeit überall dabei hat.

Die Viper Ultimate ist auch im Bundle mit dem Razer Mouse Dock erhältlich, das über Razer Chroma RGB mit zahlreichen Beleuchtungseffekten verfügt. Das neue standardisierte Docking-Modul wurde für zukünftig erscheinende kabellose Mäuse von Razer entwickelt und verfügt über einen USB-A-Eingang, um die Viper mit dem beigelegten Speedflex-Kabel zu nutzen.

Eigenschaften im Überblick

  • HyperSpeed Wireless-Technologie, inklusive 2.4 GHz Dongle
  • Echter 20.000 DPI Focus+ Optical-Sensor mit 99,6 Auflösungsgenauigkeit
  • Bis zu 650 Inches per Second (IPS) / 50 G Beschleunigung
  • Fortschrittliche Lift-off-/Landing Distanz-Einstellungen
  • Acht programmierbare Tasten
  • Razer Optical Mouse Switches für 70 Millionen Klicks
  • Beidhändiges Design mit taktilen Mausrad auf Gaming-Niveau
  • On-The-Fly Sensibilitäts-Enstellung (Standard: 400/800/1.600/2.400/3.200)
  • Hybrid On-Board und Cloud Speicher (4+1 Profile)
  • Kompatibel mit Razer Synapse 3
  • Razer Chroma RGB Beleuchtung mit 16,8 Millionen Farboptionen und Synchronisierungsoptionen mit anderen Geräten
  • 1,8 m Speedflex-Kabel zum Aufladen und zur Nutzung im kabelgebundenen Modus
  • Kompatibel mit Razer Chroma Charging Dock
  • Akkulaufzeit: Ungefähr 70 Stunden (ohne Beleuchtung), abhängig vom individuellen Nutzerverhalten
  • Ungefähre Maße: 117 mm (Länge) x 71 mm (Breite) x 38 mm (Höhe)
  • Ungefähres Gewicht: 74 g (ohne Kabel)
  • Kompatibel mit Xbox One für Standard-Eingaben

Preis & Verfügbarkeit

Im Bundle zusammen kosten Razer Viper Ultimate und das Razer Mouse Dock 169,99 Euro (UVP). Die Gaming Maus alleine verlangt nach 149,99 Euro (UVP) und die Docking-Station hat einen Preis von 59,99 Euro (UVP).

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Vera Bauer

Ich bin 24 Jahre alt und wohne in der Nähe von Wolfsburg. Hier habe ich mich als Bloggerin und YouTuberin selbstständig gemacht. Technik begleitet mich durch meinen ganzen Alltag - studiert habe ich beispielsweise "Interactive Media Design", ein Studiengang, der Technik und Design miteinander verbindet. Auf meinem YouTube-Kanal nehme ich meine Zuschauer zu Techevents mit und stelle Geräte in kreativen Reviews vor :)

Related Articles

Back to top button
Close