News

IFA 2014: Toshiba TransferJet ermöglicht Nahbereichskommunikation

Ebenfalls auf der IFA vorgestellt wurden die TransferJets von Toshiba. Ähnlich wie bei NFC wird dabei Nahbereichskommunikation ermöglicht.

Die TransferJet Wireless-Technologie wird durch Adapter ermöglicht, die entweder mit USB– oder Micro-USB-Anschluss daher kommen. Man kann sie also sowohl an den PC, als auch Smartphone oder Tablet anschließen.

Sobald zwei Geräte aneinander gehalten werden, steht einer Datenverbindung mit einer maximalen Geschwindigkeit von 375 Mbit/s nichts mehr im Wege. Per Software/App kann gesteuert werden, welche Daten übertragen werden.

Toshiba ist auf der Suche nach weiteren Partnern um die Verfügbarkeit in Europa auszubauen. Ich persönlich könnte mir eingebaute Adapter in Laptops oder Tablets beispielsweise sehr gut vorstellen. Doch auch in Kameras würde das meiner Meinung nach Sinn machen.

Der UVP für einen USB-Adapter für einen Windows-PC sowie ein Micro-USB-Adapter fürs Android-Smartphone oder -Tablet liegt bei 59 Euro. Erscheinen sollen die TransferJet-Adapter Ende des Jahres.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"