News

IFA 2018 – Asus zeigt ZenBook Flip 13 und 15 Convertibles

Die neuen Asus ZenBook Flip Convertibles sind neben dem Dell XPS 13 2-in-1 die wohl interessantesten Kombinationen aus Notebook und Tablet auf der diesjährigen IFA.

Im Vergleich zum Vorgänger fällt auf, dass der ohnehin schon dünne Display-Rahmen der Vorgänger-Generation nochmals dünner wurde. Dank des sogenannten NanoEdge-Rahmen erscheint das Display fast randlos. Dies spiegelt sich auch in der Screen-to-Body-Ratio von 90 Prozent wieder. Laut Asus sind die neuen ZenBook Flip insgesamt rund 10 Prozent kleiner als ihre Vorgänger. Da beim 13 Zoll Modell nicht genügend Platz für einen Nummernblock vorhanden ist, kann hier das Dual-Funktions Touchpad wahlweise auch als beleuchteter Nummernblock genutzt werden.

Der auf den Namen ErgoLift getaufte Scharnier erlaubt es das Display komplett zu drehen und so das Notebook in ein vollwertiges Tablet zu verwandeln. Außerdem sorgt die Bauart des Scharniers dafür, dass die Tastatur während der Laptop-Nutzung leicht angewinkelt ist.

Komponenten von Intel und Nvidia

Die verbauten Prozessoren sind aus der aktuellen Intel Whiskey Lake-U Generation. Es kann wahlweise ein Intel Core i5-8265U oder optional ein Intel Core i7-8565U bestellt werden. Das kleinere 13 Zoll ZenBook Flip ist mit 8 GByte oder 16 GByte DDR4 RAM ausgestattet. Das 15 Zoll Modell erscheint ausschließlich mit 16 GByte DDR4 Arbeitsspeicher.

Als GPU kommt entweder die Intel HD Graphics 620 als Onboard-Lösung zum Einsatz oder alternativ bei der 15 Zoll Version des ZenBook Flip eine Nvidia GeForce GTX 1050 Max-Q 2 GB GDDR5, die auch für gelegentliche Spiele ausreichen sollte. Außerdem verfügt das 15 Zoll Modell über ein Pantone-geprüftes Display.

Das 13,3 Zoll Display bietet mit 1.920 x 1.080 Pixeln Full-HD-Auflösung. Käufer der 15 Zoll Version können wahlweise ein Full-HD-Display oder ein UHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixel bestellen.

Auch bei der Speicherausstattung hat die 15 Zoll Version die Nasse vorn. Zusätzlich zur 256 GByte oder 512 GByte SSD, die entweder per SATA oder PCIe angebunden wird, gibt es beim großen ZenBook Flip auch noch eine 2 TByte HHD.

Als Betriebssystem ist standardmäßig Microsoft Windows 10 Home installiert. Gegen Aufpreis kann auch Windows 10 Pro bestellt werden.

Die Akkukapazität des 13 Zoll Modells liegt bei 50 Wh, die 15 Zoll Modelle erhalten entweder 57 Wh oder 86 Wh. Die maximale Nutzungsdauer hat Asus noch nicht veröffentlicht. Die Kapazität sollte aber in Kombination mit der verbauten Hardware für mindestens 10 Stunden ausreichen.

World-Facing-Kamera und Mixed-Reality-Viewer

Die sogenannte World-Facing-Kamera auf der Rückseite der ZenBooks erlaubt es in Kombination mit dem von Asus entwickelten Mixed-Reality-Viewer reale Gegenstände in virtuelle Umgebungen einzufügen. Kunden sie sich dafür entscheiden, ein FlipBook mit dieser Kamera zu erwerben müssen jedoch auf einige Anschlüsse verzichten.

Ohne World-Facing-Kamera verfügt das 13 Zoll FlipBook über zwei USB 3.1 Gen1 Typ C und einen USB 2.0 Typ A Anschluss. Außerdem ist ein HDMI-Anschluss und ein Klinke für Headsets vorhanden. Mit World-Facing-Kamera verfügt das Notebook aufgrund der kompakten Bauart nur über zwei 2 × USB 3.1 Gen1 Typ C Anschlüsse, sowie HDMI und Audio.

Die 15 Zoll Modelle verfügen über USB 3.1 Gen1 Typ C, USB 3.1 Gen1 Typ A, USB 2.0 Typ A, HDMI, SD und Audio.

Beide ZenBook Version erscheinen ab dem vierten Quartal zu einem Einführungspreis von 1.399 Euro in Deutschland.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close