News

IFA 2018 – Dell stellt ultradünnen S2719DC 27-Zoll-Design-Monitor vor

Der auf der aktuell in Berlin stattfindenden IFA vorgestellte Dell S2719DC punktet vor allem mit seinem besonders dünnen Rahmen. Der 27 Zoll Monitor im 16:9-Format hat eine WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Die maximale Bildwiederholrate liegt bei 60 Hz und die Reaktionszeit liegt bei standardmäßig 8 ms (Grau-zu-Grau).

Obwohl der Monitor sich aufgrund seiner niedrigen Bildwiederholfrequenz nicht vordergründig an Spieler richtet wird AMD FreeSync unterstützt. Die sogenannte OverDrive-Einstellung „Fast“ senkt die Reaktionszeit auf 5 ms (Grau-zu-Grau). Anspruchsvoll Spieler werden trotzdem sicherlich mit einem anderen Monitor des Herstellers glücklicher. Entsprechende Modelle für Spieler wurden während der Gamescom von Dell vorgestellt.

Ausgereifter Monitor mit Fokus auf Design

Laut Dells Pressemitteilung bietet der Monitor „moderne Perfektion aus jedem Winkel“. Der Fokus liegt also ganz klar auf dem außergewöhnlichen Design. An der dünnsten Stelle ist der Rahmen des sogenannten InfinityEdge-Designs nur 5,5 mm dick. Ähnlich dünne Display-Rahmen kennt man von Dell bereits von den Dell XPS 13 Ultrabooks. Dell konnte diese dünne Bauart durch den Einsatz von Corning Iris Glass realisieren, das für die Lichtleiterplatte verwendet wird. Neben dem besonders dünnen Display soll Corning Iris Glass auch bessere Farbwechsel der dargestellten Inhalte ermöglichen.

Kunden die mit Dell S2719DC vordergründig nicht spielen wollen können sich auf einen technisch ausgereiften Monitor freuen. Die White LED Edge-Lit Hintergrundbeleuchtung des IPS-LCD-Panels bittet eine maximale Helligkeit von 600 cd/m². Local Dimming beherrscht der Dell Monitor leider nicht. Trotzdem hat der Monitor eine Zertifizierung nach DisplayHDR 600 Standard erhalten. Auch die durchschnittliche Helligkeit von 400 cd/m² gehört zum oberen Mittelfeld. Das Kontrastverhältnis von 1000 : 1 ist für aktuelle IPS-Monitore üblich. Der sRGB 1931 wird zu 99 Prozent abgedeckt, der DCI-P3 1976 Farbraum immerhin noch zu 90 Prozent. Auch diese Werte gehören zum guten Mittelfeld, professionelle Grafiker oder Fotografen benötigen jedoch eine höhere Abdeckung.

Computer können per HDMI-2.0 oder USB-Typ-C-Port mit dem Monitor verbunden werden. Außerdem kann eine der zwei zusätzlichen USB 3.0 A Anschlüsse dazu verwendet werden, um Smartphones und andere Geräte mit geringer Leistungsaufnahme aufzuladen. Headsets und Lautsprecher können über den altbekannten Klinkenstecker angeschlossen werden. Aufgrund der dünnen Bauart sind leider keine internen Lautsprecher vorhanden.

Der Dell 2719DC ist bereits direkt bei Dell für knapp über 500 Euro erhältlich.

Tags

Related Articles

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close