Das große Adventskalender Gewinnspiel 2018 für Gamer & Technikfreunde
News

IFA 2018 – Huawei präsentiert AI Cube 2-in-1-Gerät

LTE Router und KI-Lautsprecher in einem

Es gibt immer mehr KI-Lautsprecher, die entweder Google Assistant oder Amazon Alexa unterstützen. Huawei möchte sich das natürlich nicht entgehen lassen und bringt einen eigenen KI-Lautsprecher auf den Markt. Das Besondere ist der integrierte LTE Router, um den sogenannten AI Cube direkt mit dem Netzwerk zu verbinden.

„Das Bestreben von Huawei ist eine nahtlose Konnektivität  und ein intelligentes, vernetztes Erlebnis zu ermöglichen. Deshalb hat HUAWEI sein Produktportfolio erweitert – der Huawei AI Cube ist das Ergebnis stetiger Entwicklungen. Der HUAWEI AI Cube ist ein KI-Lautsprecher mit vielen spannenden Funktionen, die Huaweis Engagement bei Innovationen und in punkto Kooperationen demonstrieren. Durch die Kombination aus führender Telekommunikationstechnologie und Amazons leistungsstarker KI-Plattform ist der Huawei AI Cube ein Produkt, von dem wir sicher sind, dass es bei den Verbrauchern gut ankommen wird.“ – Richard Yu, CEO der Huawei Consumer Business Group

Huawei ist bekanntlich maßgebend für den Vodafone Gigacube verantwortlich, daher ähnelt das Design des AI Cube diesem auch sehr. Grob gesagt, wurde die Technik des Gigacube auf ein Amazon Echo gesetzt, um einen performanten KI-Lautsprecher mit LTE-Verbinddung auf den Markt zu bringen.

Für den Betrieb wird eine LTE-fähige SIM-Karte benötigt, um eine Internetverbindung mit bis zu 300 Mbit/s Downlink (Kategorie 6) herzustellen. Für den Heimbedarf beherrscht der AI Cube den 802.11ac-Standard und bietet somit Dual-Band (2,4GHz und 5GHz Kanäle). Über LAN können Daten mit bis zu 1.200 Mbit/s übertragen werden.

Für die Klangqualität sollen eine Aluminiummembran sowie der große Klangraum im Gehäuse sorgen. Zusätzlich wird Huawei Histen verwendet. Mit dieser Technologie wird das Klangbild virtuell aufgebessert. Virtuelle Bässe, ein linearer Phasenentzerrer oder adaptive Verstärkungsregelung gehören zum Repertoire.

Laut Huawei wird es den AI Cube nicht als Standalone-Gerät geben, da eine LTE-fähige SIM-Karte vorausgesetzt ist. Denkbar sind Kooperationen mit verschiedenen Netzbetreibern (z.B. wie bei Vodafone und dem Gigacube), um ein reibungsloses Sound- und KI-Erlebnis zu schaffen.

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close