News

IFA 2019: Acer mit neuer Gaming-Hardware

Bereits auf der IFA 2018 hat Acer mit dem Predator Thronos einen richtig krassen Gaming-Stuhl vorgestellt. Nun geht es auf der gleichen Messe im nächsten Jahr einfach weiter. Neben dem Predator Thronos Air werden auch das Predator Triton 300 und 500 vorgestellt.

Acer Predator Thronos Air – Gaming-Chair der Superlative

Der Acer Predator Thronos Air ist in einem kühlem Blau gehalten, die Konstruktion an sich besteht aus einem Stuhl (einer Sitzschale), einem Tisch und einem Monitorarm. Um viel Freiheit zu bieten, lässt sich der Stuhl innen um 130 Grad und außen 180 Grad drehen. An dem Monitorarm können bis zu drei Bildschirme befestigt werden. Die Konstruktion führt über den Kopf hinweg, um eine möglichst perfekte Positionierung zu ermöglichen. Für Streamer kann über dem mittleren Monitor eine Kamera angebracht werden. Falls euch das noch nicht ausreicht, werden zahlreiche Upgrades geboten. Laut Acer sind z. B. eine Sitzstabilisierung, ein Getränkehalter, ein Headsethalter, ein USB-Hub sowie eine Kamera möglich.

Einen Preis oder ein Veröffentlichungsdatum hat Acer für den Predator Thronos Air noch nicht bekanntgegeben.

Acer Predator Triton 300 – Leistung und Funktionalität

Mit dem Predator Triton 300 legt Acer wert auf Leistung und Funktionalität. Durch ein Aluminiumgehäuse wiegt das Notebook nur 2,3 kg. Für Akzente sorgen die Predator-typischen blauen Lichter und Akzente. Verbaut werden i7-Prozessoren bis zu 9. Generation in Kombination mit einer GTX 1650. Die Standardkonfiguration besitzt 16 GB Arbeitsspeicher, der auf 32 GB erweiterbar ist. Ausreichend Speicher ist mit den PCIe NVMe SSDs im RAID-0-Verbund mit bis zu 1 TB vorhanden. Die HDD kann sogar bis 2 TB Speicherplatz haben. Für die Konnektivität sorgt Killer Ethernet mit der Killer Wi-Fi 6 AX 1650-Netzwerkkarte. Das Full-HD-Display mit IPS-Technik beherrscht 144 Hz bei 3 ms Reaktionszeit.

Die Kühlung übernimmt das Dual-Fan-Kühlsystem mit AcerAeroBlade in der vierten Generation. Ebenso sind die Zu- und Abluftklappen strategisch platziert. Die CoolBoost-Technologie von Acer verbessert alles noch einmal. Für gute Audioqualität soll die Waves Nx-Technologie sorgen.

Acer Predator Triton 500

Auch das Predator Triton 500 wird überarbeitet. Um noch einen drauf zu setzten, ist das Triton 500 mit 300 Hz-Display ausgerüstet. Mit schlanken 17,9 mm und nur 2,1 kg seid ihr auch mit dem Gaming-Notebook immer noch mobil. Die Screen-to-Body-Ratio von 81 Prozent bedeutet 6,3 mm schmale Displayränder. Für die Power sorgt ein i7-Prozessor der neunten Generation.

Im viertel Quartal werden beide Predator Triton Varianten verfügbar sein. Das Triton 300 ist für 1.099 Euro zu haben, das Triton 500 soll 2.599 Euro kosten.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Back to top button
Close