News

IFA 2020: Auch die Technikmesse in Berlin fällt aus

Nachdem die Gamescom bereits letzte Woche COVID-19 zum Opfer geworden ist, folgten diese Woche weitere Großveranstaltungen. Auch die IFA findet 2020 leider nicht statt.

Letzte Woche hießt es von der Bundesregierung noch, Großveranstaltungen wären bis Ende August ausgesetzt. Dadurch ist bereits die Gamescom in ihrer bisherigen Form abgesagt worden, und findet stattdessen nur noch digital statt. Das Land Berlin hat Großveranstaltungen über 5.000 Teilnehmern nun bis zum 24. Oktober 2020 verboten. Darunter fällt auch die IFA 2020 (internationale Funkausstellung), eine der ältesten Industriemessen Deutschlands mit jährlich ca. 250.000 Besuchern.

Während auf der Webseite der IFA noch keine Informationen zur Absage zu finden sind, gibt es Informationen auf der Webseite des Mitveranstalters gfu. So sei man mit der messe Berlin in Diskussion, um alle notwendigen Schritte einzuleiten und ein in Earbeitung befindliches Alternativkonzept für die IFA 2020 zu finalisieren. Weitere Informationen sollen in Kürze vorgestellt werden.

Die neuen Rahmenbedingungen treffen uns natürlich nicht völlig überraschend. Sie schaffen nun aber Klarheit und ermöglichen uns, gemeinsam mit unserem Partner Messe Berlin sowie namhaften Ausstellern, eine konkrete Planung und Vorbereitung.Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsvorsitzender der gfu Consumer und Home Electronics GmbH

In den letzten Jahren sind wir immer gerne hingegangen, deutlich lieber als zur Gamescom. Wir hoffen daher, dass die IFA 2021 wie gewohnt fortgesetzt wird.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"