News

IFA: Teufel stellt Party-Lautsprecher Rockster Air vor

Der Berliner Audiospezialist Teufel hat mit dem Rockster schon länger den leistungsstärksten Bluetooth-Lautsprecher der Welt im Programm. Nun kommt mit dem Rockster Air ein kleineres und leichteres Modell auf den Markt, das auch von einer Person getragen werden kann.

Features und technische Daten

Trotz seines sehr kompakten Gehäuses bringt es der Lautsprecher auf bis zu 110 Dezibel, genug zur Beschallung von großen Außenbereichen. Wem das nicht ausreicht, der kann mehrere Geräte per XLR-Kabel koppeln. Ebenfalls möglich ist die Montage auf einem PA-Stativ.

Der Rockster Air hat vier Eingangsquellen, die am integrierten, beleuchteten Pult einzeln abgemischt werden können. Diese sind Line-/Mikrofon-/Master-In, Instrument-In, Aux-In und Bluetooth 4.0. Für hochwertigen Bluetooth-Sound kommt die aptX-Technologie zum Einsatz. Außerdem ist es möglich, zwei Bluetooth-Geräte gleichzeitig zu verbinden und so längere Pausen, zum Beispiel auf Partys, zu vermeiden. Außerdem kann der Lautsprecher per Bluetooth aus dem Standby-Modus geweckt werden. Auch eine Fernbedienung wird optional erhältlich sein.

Akku – Power für die ganze Nacht

Die Rückseite des Rockster Air

Die Kapazität des Akkus gibt Teufel zwar nicht an, der Akku hat jedoch eine Akkulaufzeit von bis zu 30 Stunden – genug für lange Partys und Grillabende. Über einen USB-Port lassen sich zudem Smartphones und andere Geräte laden.

Fazit

Der Rockster Air ist ein sinnvolles Produkt zwischen dem kleinen Rockster XS und dem großen Rockster. Die stabile, spritzwassergeschützte Konstruktion und die verbaute PA-Technik machen ihn ideal für den Außenbereich. Dank des Akkus ist man dabei unabhängig von der Steckdose. Dabei ist der Rockster Air so kompakt, dass er problemlos getragen und verstaut werden kann.

Der Teufel Rockster Air wird voraussichtlich im vierten Quartal 2017 erscheinen und ca. 600 Euro kosten.

Die Oberseite mit beleuchteten Drehreglern

Tags

Simon Buchholz

Hi, ich bin Simon! Ich bin seit November 2016 bei Basic-Tutorials als Redakteur tätig. Geboren wurde ich 1998 in Celle, Niedersachsen, bin also 18 Jahre alt. Ich studiere Informatik an der Universität zu Lübeck und interessiere mich, wie alle hier, für Technik und Gaming. Meine ersten Kontakte mit Computern und Spielen hatte ich schon sehr früh, angefangen hat alles mit dem PC meiner Eltern und einem Gameboy, der eigentlich meinem Bruder gehörte. Ich bin zwar eher Gelegenheitsspieler, bin aber trotzdem immer auf dem Laufenden und spiele gern den ein oder anderen Shooter oder RPGs. Vor allem für OpenWorld-Titel bin ich immer zu haben. Dass ich Informatik studieren will stand für mich eigentlich immer schon fest. Spätestens aber seit ich mit 11 Jahren angefangen habe, zu programmieren. Seitdem baue ich mein Wissen und meine Fähigkeiten in dem Bereich immer weiter aus. Neben Gaming und Informatik (ja, ich mache mein Hobby zum Beruf) sind meine Hobbies Laufen und Gerätetauchen.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button