Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Insta360 One R Twin Edition – Die bessere GoPro?

Mit der modularen One R hat Insta360 eine wirklich revolutionäre Kamera auf den Markt gebracht. Gelingt es Insta360 damit die ikonische GoPro vom Actioncam-Thron zu stoßen? Mehr dazu in dieser Review.

Verarbeitung

Insta 360 One R mit dem „Invisible Selfiestick“

Die Insta360 One R ist zwar aus Kunststoff gefertigt, jedoch fühlt sie sich sehr wertig an. Der austauschbare Akku der Kamera bildet ein Fundament, auf dem das zusammengesteckte Modul aus Linse und Bildschirm eingeklickt werden. Dann ist die One R einsatzbereit. Diesen Aufbau kann man nun in eine passende Halterung wie an einem Stab, einem Helm oder Ähnlichem einspannen.

An der Seite des Displaymoduls befindet sich eine Abdeckung unter der man einen USB-C Port und einen Steckplatz für die Micro-SD-Karte findet. Die Entscheidung einen USB-C-Port zum Laden zu verwenden finde ich äußerst praktisch, da man somit dasselbe Ladekabel verwenden kann, mit dem man auch zum Beispiel sein Android-Smartphone auflädt.

Außerdem ist die Insta360 One R bis zu einer Tiefe von 5 Metern wasserdicht, was auch das Filmen am Meer und im Pool ermöglicht. Somit ist man mit der One R bei jedem Wetter oder jeder Aktivität optimal gewappnet.

 

Features

Die One R bietet eine ganze Reihe an verschiedenen Aufnahmemodi. Dazu zählen natürlich die Möglichkeit 360°-Fotos aufzunehmen, sowie verschiedenste Videomodi. Unter anderem auch eine Zeitlupe oder Zeitraffer-Funktion.

Ein „Tiny-Planet“ Bild

Die generelle Bildqualität der Insta360 One R ist schon ein Highlight für sich. Die Kamera ermöglicht Aufnahmen von 60 fps oder eine Auflösung von 5,7K mir dem 360°-Modul, wodurch jeder Ausschnitt aus der 360° Aufnahme immer noch scharf aussieht.

Daneben bietet die App verschiedenste Routinen, um seine aufgenommenen Clips in interessante Kunstwerke zu verwandeln. Zum Beispiel gibt es die Möglichkeit aus einem Clip eine Stop-Motion-Animation generieren zu lassen, ein Effekt, wie man ihn aus zum Beispiel älteren Folgen vom Sandmännchen kennt. Oder beispielsweise einen sogenannte „Jump-Planet“-Clip, bei dem man von einer „Tiny-Planet“-Aufnahme zur Nächsten springt.

Das beste Feature der One R ist natürlich die Modularität und, bei der Twin-Edition, die beiden enthaltenen Linsen. Nach dem Legoprinzip werden die Linsen frei miteinander ausgetauscht, je nachdem ob man ein 360°-Video aufnehmen möchte oder vielleicht einen Vlog mit der 4K-Weitwinkel-Kamera.

Nach diesem Prinzip kann man auch die Ausrichtung der 4K-Weitwinkel Kamera zu dem Displaymodul frei wählen. Je nachdem ob man sich selbst aufnehmen möchte oder, etwas anderes.

1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Insta360 ONE R Twin Edition Dual-Objektiv-Anti-Shake-Sport-Action-Kamera (5,7K 360 ° -Panoramaobjektiv + 4K-Weitwinkelobjektiv) 5M Gehäuse wasserdicht im Preisvergleich


Amazon
€ 493,99
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Tjorben Nawroth

Schon seit ich klein war, hat mich Technik unfassbar fasziniert. Über die Zeit hinweg wuchs dieses Interesse nur immer mehr. Deshalb möchte ich diesen Blog nutzen um meine Begeisterung und Erfahrung darüber zu teilen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"