News

Internetbank N26 verlässt Großbritannien

Während Großbritannien im Zuge des Brexits die Europäische Union verlassen hat, müssen nun die ersten Unternehmen ihrerseits Großbritannien verlassen – So auch die Internetbank N26. Hierbei muss nicht nur die Bank um ihre Existenz bangen. An diesem Ausschluss hängen auch viele Kundenkonten. Diese bangen nun darum, dass ihnen gekündigt wird.

Deutsche Internetbank muss das Vereinigte Königreich verlassen

Die Hiobs-Botschaft traf die Kunden der N26 am Dienstag völlig unvorbereitet. Das Berliner Unternehmen gab an diesem Tag bekannt, dass es Großbritannien im Zuge des Brexits verlassen müsse. Grund hierfür ist der Zwang zur Vollbanklizenz, der durch den Ausstieg Großbritanniens nun vonnöten sei. Es droht nun eine Massenkündigung. Angaben von N26 zufolge muss nun mehreren Hunderttausend Kunden gekündigt werden. Am 15. April muss die deutsche Internetbank dann schlussendlich Großbritannien verlassen.

Britische Konkurrenz

Nach Unternehmensangaben soll die Angst vor der britischen Konkurrenz Revolut bei der Entscheidung keine Rolle gespielt haben. Ob dies tatsächlich der Fall ist, ist jedoch fraglich. Schließlich ist es ein offenes Geheimnis, dass die Briten „not amused“ sind von dem wirtschaftlichen Treiben der Internetbank. Dementsprechend sicherten sie sich Anfang Februar ein Investment in Höhe von 500 Mio. Euro. Mit diesem Investment erzielten sie eine Bewertung, die 2 Milliarden über der der N26 liegt.

Global erfolgreiche Internetbank

N26 hat sich in den letzten Jahren zu eine der erfolgreichsten Internetbanken weltweit gemausert. Gegenwärtig hat sie mehr als 5 Mio. Kunden in insgesamt 25 Märkten Europas. Bald wird diese Zahl in Europa auf 24 Märkte sinken. Zusätzlich zu den europäischen Märkten ist N26 seit einem knappen halben Jahr auch in den USA aktiv. Hier konnten die Berliner mittlerweile bereits 250.000 Kunden generieren.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"