News

iOS 14 und iPadOS 14 offiziell angekündigt: Update des Homescreens und mehr

Auf der virtuellen World Wide Developer Conference (WWDC) hat Apple seine neuen Betriebssystem-Updates iOS 14 und iPadOS 14 offiziell angekündigt. Als größte Neuerung stellt sich die Erweiterung des Homescreens um eine neu App-Library dar. Sie soll mehr Übersicht bieten, indem bestimmte ungenutzte Apps auf Screens in automatisch erstellte Ordner sortiert werden. In der App-Library werden dann die meistgenutzten Apps weiter vorne aufgelistet. Eine neue Listenansicht ähnlich des Android-App-Drawer zeigt Apps zudem in alphabetischer Reihenfolge an.

Neuerdings können Widgets auch auf dem Homescreen angebracht werden. Diese finden sich in der Widget-Galerie und können dann auf den Homescreen gezogen und in verschiedenen Größen dargestellt werden. Das Smart Stack ist ein neues dynamisches Widget, welches spezifische Informationen passend zum Ort und der Tageszeit liefert.

Mit dem neuen Picture-in-Picture-Feature können Videos im gesamten Betriebssystem Bild-in-Bild präsentiert. Diese Videos hovern dann über den anderen Apps und lassen sich auch in der Größe anpassen. Oder der Nutzer klappt sie seitlich in die Anzeige, wo sie dann im Hintergrund weiterlaufen können. Mit iMessage funktioniert dies nun auch.

Siri erhält eine ähnliche neue Funktionsweise. Statt den gesamten Bildschirm auszufüllen, erscheint nun ein kleines Siri-Symbol, welches über Apps oder Screens schwebt. Siris Antworten erscheinen nun ebenfalls als eine Art Popup in einem Fenster. Siri kann außerdem nun auch Audionachrichten verschicken und komplexe Fragen beantworten. Mit einer neuen Translate-App, die in iOS integriert wird, können Nutzer Übersetzungen in elf Sprachen vornehmen: Englisch, Mandarin-Chinesisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Arabisch, Portugiesisch und Russisch.

Mit Carkey wird das iPhone unter iOS 14 zu einem digitalen Autoschlüssel. Somit lassen sich Fahrzeug von Partnermarken via NFC aufschließen oder verriegeln. BMW ist mit der 5er-Serie der erste Partner für diese Funktion. Die Beta-Versionen von iOS 14 und iPadOS 14 stehen den Entwicklern auf der Entwicklerwebseite zur Verfügung.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button
Close