Peripherie Testberichte

Ist eine Creative Sound Blaster Z ein gutes Upgrade für euren PC?

Anschlüsse

In diesem Punkt kann die Sound Blaster Z wirklich gut punkten. Ob nun Mikrofon, Kopfhörer, Stereoanlage von 2.0 bis 5.1 Sound oder die eigene Endstufe, an den fünf Klinkensteckern und zwei optischen Anschlüssen lässt sich so ziemlich alles anschließen. Falls gewünscht, kann man auch den Frontpanel-Audioanschluss des Gehäuses mit der Soundkarte verbinden. Das Einzige, was nicht mit der Soundkarte kompatibel ist, ist ein vierpoliger 3,5 mm Klinkenanschluss, wie ihn viele Headsets verwenden.

Auch der parallele Anschluss mehrerer Geräte ist kein Problem, solange genügend Steckplätze an der Karte frei sind. So lassen sich beispielsweise gleichzeitig Kopfhörer, eine Stereoanlage und ein Mikrofon ohne Probleme anschließen. Über welches Gerät ausgegeben und aufgenommen werden soll, lässt sich im Treiber einstellen.

Treiber

Creatives Sound Blaster Treiber bieten sehr viele Einstellungsmöglichkeiten für Sound und Aufnahme. Dabei ist die Bedienung für Grundeinstellungen sehr einfach und einsteigerfreundlich. Für fortgeschrittene Nutzer bietet der Treiber auch einen Equalizer und einen Mixer, welche viele Optionen eröffnen.

Sehr nützlich ist die CrystalVoice-Funktion, welche Stimmen sehr viel verständlicher macht. Gerade wenn man in TS oder Skype mit Leuten mit schlechten Mikrofonen spricht, gleicht CrystalVoice ziemlich viel aus und macht Leute besser verständlich.

Zusätzlich bieten die Treiber einige kleine Spielereien, wie den Scout Modus, welcher in Shootern Schritte klarer erkennbar machen soll, oder Stimmenverzerrer für das Mikrofon. Diese sind zwar nicht sehr nützlich, der Scout Modus macht einfach nur alles unangenehm laut, aber zumindest in Falle der Stimmenverzerrer ganz witzig.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Uhl

Zurzeit bin ich noch Schüler eines Baden-Würtenberger Gymnasiums und mache gerade mein Abitur. Als knapp jüngster Vertreter unseres Teams war meine erste Gaming Erfahrung wohl der Gamboy advance mit Pokemon Feuer Rot. Seitdem hab ich mich über den Nintendo DS, die Playsation 2, die Wii und die Playstation 3 bis zum PC durch alle Gaming Generationen Durchgezockt.

Related Articles

Back to top button
Close