Peripherie Testberichte

Ist eine Creative Sound Blaster Z ein gutes Upgrade für euren PC?

Was kann die Soundkarte

Die Sound Blaster Z verwendet Creatives hauseigenen Soundchip „Sound Core3D“, welcher in vielen von Creatives Soundkarten zum Einsatz kommt. Dieser ist mit einer zusätzlichen Isolation vom übrigen PC abgekapselt, welche dafür sorgt, dass der Chip nicht dem Stromfluss im PC ausgesetzt ist. Dadurch ist der Chip um einiges weniger störanfällig, als er ohne diese Isolation wäre.

Im Fall der Sound Blaster Z sitzt der D/A Wandler (Digital-Analog-Wandlern) außerhalb des Soundchips. Verbaut ist ein CS4389 von Cirrus Logic mit soliden 120 Dezibel Dynamikumfang und einem 24 Bit Signal mit 192 kHz. Diese Werte liegen ein gutes Stück über dem was durchschnittliche Soundchips von Motherboards leisten können.  Außerdem sind für den Kopfhörer-Ausgang und die analogen Ausgänge die zwei separaten Verstärker JRC-2114 und JRC-4556A verbaut. Beide sind sehr solide Verstärker, welche den meisten Mainboards überlegen sind. Einer der Verstärker ist ein extra Verstärker für den Kopfhörereingang. Dieser sorgt dafür, dass Headsets voll ausgespielt werden können und einiges mehr an Leistung und Lautstärke bringen können, als sie es mit durchschnittlichen Soundchips könnten. Der andere Verstärker versorgt die übrigen analogen Anschlüsse und sorgt auch hier für eine bessere Leistung als die meisten Onboard-Chips bringen können. Dieser Unterschied ist aber nicht so markant wie bei dem Kopfhörerverstärker.

Mikrofon

Das mitgelieferte Mikrofon des Sound Blasters ist relativ klein, bietet aber eine ganze nette Leistung. Zwar kann sich der Sound nicht mit vollwertigen Standmikros messen und etwas leise, für ein kleines Extra ist es aber in Ordnung.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Uhl

Zurzeit bin ich noch Schüler eines Baden-Würtenberger Gymnasiums und mache gerade mein Abitur. Als knapp jüngster Vertreter unseres Teams war meine erste Gaming Erfahrung wohl der Gamboy advance mit Pokemon Feuer Rot. Seitdem hab ich mich über den Nintendo DS, die Playsation 2, die Wii und die Playstation 3 bis zum PC durch alle Gaming Generationen Durchgezockt.

Related Articles

Back to top button
Close