Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Jackery Explorer 240 – mobile Powerstation ausprobiert

Auch beim Campingausflug oder bei der Arbeit an abgelegenen Orten wird eine stabile Stromversorgung benötigt. Sichergestellt werden kann sie in den meisten Fällen nur über benzinbetriebene Aggregate, die jedoch weder dem Wohlergehen der Umwelt noch der eigenen Gesundheit sonderlich zuträglich und darüber hinaus im Betrieb alles andere als günstig sind. Jackery ist auf Alternativen für derartige Aggregate spezialisiert und vertreibt solarbetriebene Powerstationen, die eine mobile Stromversorgung umwelt- und gesundheitsfreundlich sicherstellen. Wir haben die Möglichkeit erhalten, die Powerstation Explorer 240 zu testen und haben uns diese Möglichkeit selbstverständlich nicht entgehen lassen. Wie das Gerät funktioniert, was beim Betrieb zu beachten ist und ob wir es empfehlen können, verrät unser Testbericht.

Design und Verarbeitung

Die Powerstation präsentiert sich sehr massiv – und fühlt sich auch so an. Mit einem Gewicht von drei Kilogramm ist sie für lange Wanderungen weniger geeignet – aber gerade noch erträglich. Gehalten ist die Box in Schwarz und Orange. Auf reine Designelemente wird – wenig überraschend – weitgehend verzichtet. Die Oberseite der Box wird von einem großen Tragegriff eingenommen, der sehr massiv gestaltet ist und Tragen ohne Einschränkungen zulässt. Auf der Vorderseite finden sich diverse Anschlussmöglichkeiten sowie ein Display.

Insgesamt erscheint das Gerät uns im Test sehr robust und solide verarbeitet. Das Design ist schlicht und funktional gehalten, was dem Einsatzzweck der Powerstation angemessen scheint. Optional lässt sich auch noch ein Solarpanel dazu bestellen, sodass man unterwegs auch Laden kann.

Aufladung und Akku

Im Lieferumfang befinden sich ein Netzteil und ein KFZ-Adapter. Aufgeladen werden kann der insgesamt 240 Wattstunden bzw. 67.000 mAh fassende Akku folglich über das Stromnetz oder die Autobatterie. Die Ladezeiten unterscheiden sich dabei kaum. Am Stromnetz (max. 60 Watt) benötigte die Box in unserem Test etwa 5,5 Stunden bis zur vollständigen Aufladung. Im Auto sind es etwa 6,5 Stunden (12V, 10 A, 120 Watt). Auch mit dem Solarpanel kann man die Powerstation natürlich aufladen, wobei man hier abhängig von der Sonnenstrahlung ist. Mit dem Saga 100 mit bis zu 100 Watt haben wir maximal 70 Watt erreicht und konnten die Powerstation langsam aufladen während wir mit einem Laptop gearbeitet haben.

Zu erwähnen ist hier jedoch, dass nicht zwangsläufig eine vollständige Ladung benötigt wird. Außerdem kann man die Powerstation auch während der Verwendung aufladen. Wer unterwegs lediglich sein Handy oder andere kleinere Geräte aufladen möchte, muss die Box nicht vollständig aufladen. Anders sieht es jedoch aus, wenn sie einen ganzen Wohnwagen mit Strom versorgen soll oder bei einem Stromausfall für den Weiterbetrieb des Kühlschranks verantwortlich ist.

Auf dem Display wird neben dem aktuellen Ladestand auch die aktuelle Eingangs- und Ausgangsleistung angezeigt, sodass man einen guten Überblick über den Verbrauch hat.

1 2Nächste Seite

Jackery Explorer 240 Powerstation im Preisvergleich



€ 299,99
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

446 Beiträge 489 Likes

Auch beim Campingausflug oder bei der Arbeit an abgelegenen Orten wird eine stabile Stromversorgung benötigt. Sichergestellt werden kann sie in den meisten Fällen nur über benzinbetriebene Aggregate, die jedoch weder dem Wohlergehen der Umwelt noch der eigenen Gesundheit sonderlich zuträglich und darüber hinaus im Betrieb alles andere als günstig sind. Jackery ist auf Alternativen für … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"