PC-Komponenten

Jonsbo A4 im Test – Elegantes ITX-Gehäuse erlaubt tiefe Einblicke

Außeneindruck

Der erste optische Eindruck des Jonsbo A4 ist sehr gut. Das Frontpanel ist fest mit dem Korpus verbunden, wurde aus Aluminium gefertigt und ist vollständig geschlossen. Im unteren linken Bereich ist das I/O-Panel zu finden. Jonsbo spendiert dem Chassis jeweils einen USB 3.0 Typ-A und USB 3.2 Typ-C-Port sowie einen Power-Button.

Die Deckelpartie ist zu Gunsten eines besseren Airflows sehr luftig gestaltet. Gefertigt aus Aluminium, wurde das Deckelelement mit einem Belüftungsgitter ausgestattet, welches sich in Bezug auf seine Gestaltung deutlich von normalem Mesh unterscheidet und somit die Optik ordentlich aufwertet. Der Deckel ist über sechs Gummiringe mit dem Korpus verbunden. Drückt man die Aluminiumplatte nach hinten, kann der Deckel entfernt werden und gibt den Blick auf die zwei 120-Milliemeter-Lüfter-Plätze frei.

Die Seitenteile des A4 sind klar auf Optik getrimmt. Deshalb bestehen beide Sidepanels aus einem 4 Millimeter starken Tempered Glass und ermöglichen einen guten Blick auf die Komponenten im Inneren. Die Montage erfolgt zwar vollständig werkzeuglos, erfordert aber vorher die Demontage des Deckels. Nachdem dieser entfernt wurde, können die Seitenteile nach oben hinausgezogen werden. Um Vibrationen zu verhindern, wurden die Innenseiten der Panels mit Moosgummi beklebt.

Wie bei vielen aktuellen ITX-Gehäusen, kommt auch beim Jonsbo A4 ein Sandwich-Layout zum Einsatz. Das bedeutet, dass Mainboard und Grafikkarte Rücken an Rücken montiert werden. Dementsprechend gestaltet sich auch die Rückseite des A4. Auf der linken Seite befindet sich die Öffnung für das I/O-Shield und auf der rechten Seite die PCI-Slotblenden für die Grafikkarte. In der unteren rechten Ecke versteckt sich zudem die Buchse für das Kaltgerätekabel. Um optisch einen einheitlichen Eindruck zu erreichen, ist auch die Rückseite aus Aluminium gefertigt.

Einen festen Stand erhält das Jonsbo A4 durch vier entfernbare Standfüße, die aus Stahl bestehen und mit einer Schicht Gummi beklebt wurden. Damit die Füße auch ohne Schrauben halten, befindet sich an der Oberseite ein Magnet. Zusätzlich liegt jedem Fuß eine Schraube bei. Ansonsten wird die Unterseite durch zwei große und gefilterte Lüfteröffnungen definiert. Verbaut werden können hier zwei 120-Millimeter-Lüfter. Die Filter sind geklipst und können zu Reinigung einfach entfernt werden.

Die äußere Verarbeitung ist auf einem hohen Niveau. Die Verwendung von Aluminium an den sichtbaren Stellen lässt das A4 sehr hochwertig erscheinen. Alle Bohrungen und Fräsungen sind sauber und es gibt weder Lackierungs- noch Verarbeitungsfehler.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite

Jonsbo A4 (schwarz) im Preisvergleich



€ 159,90
Zu Amazon

149,90 €
Zu Caseking

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Die beliebtesten Gehäuse

Corsair 4000D Airflow Mid-Tower-ATX-Gehäuse mit Gehärtetem Glas (Frontverkleidung Hohen Luftdurchsatz, Seitenabdeckung aus Gehärtetem Glas, Zwei im Lieferumfang 120-mm-Lüfter) Weiß
Preis: € 97,90 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Corsair iCUE 220T RGB Airflow Gehärtetes Glas Mid-Tower ATX Smartes Gaming Gehäuse, schwarz
Preis: € 75,67 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Corsair Spec-Delta Carbide Series RGB Mid-Tower ATX Gaming Gehäusee (mit gehärtetem Glas) schwarz
Preis: € 69,80 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Jonas

Ich bin Redakteur für diesen Blog und habe ein großes Interesse an PC-Hardware und PC-Basteleien aller Art. Mein Hauptfokus liegt derzeit jedoch im Bereich der PC-Gehäuse. Auch hauptberuflich bin ich im IT-Bereich unterwegs und wohne in Osnabrück

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

594 Beiträge 644 Likes

Hinter dem Namen Jonsbo verbirgt sich ein weltweit bekannter Hersteller von Computer-Komponenten aus China. Zum Produktportfolio gehören neben ATX- und ITX-Gehäusen mittlerweile auch CPU-Kühler und AiO-Wasserkühlungen. Dabei legt Jonsbo den Fokus vor allem auf ein besonders extravagantes Design, welches aber gleichzeitig nicht den Einsatzzweck des Gehäuses vergisst. Besonders bekannt ist UMX-Serie, die vor allem durch … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"