Hardware Testberichte

Kolink Stronghold im Test: Kleiner Bruder des Observatory

Fazit zum Kolink Stronghold

Gerade Arbeitsspeicher wird immer teurer und durch den Cryptomining-Boom haben die Grafikkarte immer noch nicht Normalpreise, so kann es passieren, dass man am Gehäuse etwas Geld sparen muss. Mit dem Kolink Stronghold klappt das auch, wenn auch mit Abzügen. Wir bekommen eine große Glasseite, die uns viel Einblick auf unsere Hardware gewährt. Beim preislichen Aspekt also ein Pluspunkt.

Das Abstriche gemacht werden müssen, kann sich jeder denken. Die Verarbeitung ist nicht perfekt. Der Lack ist nicht zu vollster Zufriedenheit aufgetragen und wieder machen die Slotblenden Ärger, auch wenn wir darauf vorbereitet waren. Außerdem wurden Molex-Verbindungen für die Lüfter genutzt.

Als Low-Budget-Gehäuse macht sich das Kolink Stronghold gut, könnte aber von der Verarbeitung her etwas besser sein. Wer am Gehäuse sparen möchte, kann dies mit diesem Gehäuse tun! Für rund 39,90 Euro könnt ihr euch das Gehäuse bei Caseking bestellen.

Kolink Stronghold

Verarbeitung
Design
Ausstattung
Dämmung
Kühlung
Preis-Leistung

Sparen um jeden Preis?

Das Kolink Stronghold ist in Ordnung, Sparfüchse kommen auf ihre Kosten. Wer Qualität haben möchte, schaut sich nach einem anderen Gehäuse um!

Vorherige Seite 1 2 3

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Back to top button
Close