News

Kostenlose Mobilfunknummer – Sipgate Satellite für Android vorgestellt

Smartphone-Nutzer können mit der Satellite-App von Sipgate eine weitere kostenlose Mobilfunknummer bekommen, die unabhängig von einer SIM-Karte funktioniert und pro Monat 100 Freiminuten enthält. Laut Unternehmensangaben nutzen rund 100.000 Personen bereits die iOS-Version der App, die bereits vor einem Jahr veröffentlicht wurde. Nun hat Sipgate auch die Android-Version der App fertiggestellt.

Sipgate möchte durch eine Integration der eigenen Telefonie-App klassischen Mobilfunkverträge, die an SIM-Karten gebunden sind und Länderbeschränkungen aufweisen, überflüssig machen. Dazu hat das Unternehmen eine Lösung entwickelt, bei der nur eine App zur Bereitstellung einer Mobilfunknummer notwendig ist. Telefoniert wird über das Handynetz. Nach der Anmeldung müssen Nutzer, um eine deutsche Mobilfunknummer zu erhalten außerdem ihre Adresse verifizieren, unabhängig davon ob sie die kostenlose Version oder Satellite Plus verwenden möchten.

Theoretisch reicht für Sipgate-Nutzer damit ein Mobilfunkvertrag, wie der kürzlich von Mobilcom vorgestellte green LTE 2go aus, um erreichbar zu sein. Der dynamische Codec benötigt pro Stunde zwischen 30 MB und 130 MB Datenvolumen. Außerdem verspricht Sipgate im Vergleich zu herkömmlichen VOIP-Anbietern eine bessere Sprachqualität bei gleichzeitig geringerem Akkuverbrauch. Die Nutzung einer Sipgate-Satellite-Nummer ist parallel wie eine Multi-SIM auch mehreren Geräten möglich.

Flatrate für 4,99 Euro

Nutzer, die mit 100 Gesprächsminuten nicht auskommen, können bald Satellite Plus für 4,99 Euro im Monat bestellen, das dann unbegrenzte Gesprächsminuten bietet.

SMS könnten aktuell über Satellite noch nicht genutzt werden, diese Funktion soll aber im laufenden Jahr noch folgen. Außerdem hat Sipgate Gruppenanrufe angekündigt, die unabhängig vom Netz- und Betriebssystem funktionieren sollen und an denen auch Nutzer, die eine herkömmliche Mobilfunknummer besitzen teilnehmen können sollen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button