News

LaCie stellt neue Speicherprodukte vor

Mit dem 1big Dock SSD Pro und dem 1big Dock haben die Speicherexperten von LaCie zwei neue Speicherlösungen vorgestellt. Laut Firmenangaben zielen die beiden neuen Produkte auf Kreativprofis und Prosumer ab.

Hohe Leistungsfähigkeit der 1big Dock Pro

Mit dem 1big Dock Pro richtet sich LaCie ganz offensichtlich an User, die eine leistungsstarke SSD benötigen. Vor allem bei besonderes datenhungrigen Anwendungen können anspruchsvolle Nutzer profitieren. So kann man die Premium-SSD ohne Probleme für 6K oder sogar 8K Videoprojekte nutzen. Die 1big Dock Pro basiert auf einer Seagate FireCuda NVMe-SSD. Mit der verbauten Thunderbolt 3 Schnittstelle sind Geschwindigkeiten von bis zu 2800 MBit/s möglich. Neben der Thunderbolt 3 Schnittstelle stehen dem Nutzer auch zwei USB-C Anschlüsse zur Verfügung. Die Docking-Station selbst hat ebenfalls einen integrierten USB 3.0 Anschluss. Außerdem befinden sich in der Docking-Station Anschlüsse für Speicherkarten und ein Ausgang für DisplayPort 1.4.

1big Dock ist etwas schwächer

Das 1big Dock ist die schwächere Speicherlösung unter den beiden neuen SSDs. Allerdings gilt dies lediglich in Relation zu seinem großen Bruder. Schließlich bietet die 1big Dock noch immer satte Leistungen, wenn man LaCie glauben darf. Anders als das 1big Dock Pro kann man das 1big Dock außerdem in einer HDD Variante erwerben. Hier stehen dem Nutzer dann wahlweise 4, 8 oder 16 TB Speicherplatz zur Verfügung. Obwohl die Geschwindigkeiten und allgemeinen Leistungen deutlich unter der SSD-Variante liegen dürften, soll die HDD-Version die meisten Funktionen der SSD-Variante bieten können.

Features beider Versionen

Unabhängig der Leistungsfähigkeit bieten beide Versionen praktische Features. So können Inhalte von Speicherkarten und USB-Geräte direkt auf das Gerät übertragen werden. Praktischerweise kann man über den Rechner auf sämtliche Speichermedien über das Dock zugreifen. Somit ersetzen 1big Dock und 1big Dock Pro handelsübliche Adapter. Mithilfe der beiden Versionen können sogar Laptops geladen werden. Über den USB-C Anschluss können diese mit bis zu 45 Watt versorgt werden. Damit werden die beiden Docks zu einem echten Allrounder und praktischen Begleiter. Ein Kabel genügt, um den Laptop gleichzeitig mit Strom und Daten zu versorgen.

Preis und Verfügbarkeit

Die beiden neuen Speicherlösungen kommen in unterschiedlichen Größen auf den Markt. Das 1big Dock kommt sowohl in HDD als auch in SSD-Version auf den Markt. Hierbei kann man sich zwischen den Größen 4, 8 und 16 TB entscheiden. Im Gegensatz dazu wird das 1big Dock SSD Pro nur in 2 oder 4 TB Speichergröße zum Kauf zur Verfügung stehen. Dass sich diese Produkte an fortgeschrittene User richten, bemerkt man spätestens bei den Preisen. So zahlt man für das Modell 1big Dock SSD Pro 1499 Euro für 2 TB und stolze 2849 Euro für 4 TB Speichergröße. Das günstigere Modell wird ab 399 Euro für 4 TB verfügbar sein. Für mehr Speicherplatz zahlt man 519 Euro (8 TB) beziehungsweise 749 Euro (16 TB)

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten SSDs

Samsung MZ-76E500B/EU 860 EVO 500 GB SATA 2,5" Interne SSD Schwarz
Preis: € 72,54 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung MZ-76Q1T0BW SSD 860 QVO 1 TB 2,5 Zoll Interne SATA SSD (bis zu 550 MB/s)
Preis: € 102,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung MZ-76E1T0B/EU 860 EVO 1 TB SATA 2,5" Interne SSD Schwarz
Preis: € 124,62 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tags

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Related Articles

Back to top button
Close