Peripherie Testberichte

Mit dem LC-M32-QHD-144-C zum neuen Standard?

Der Standard bei Gaming-Monitoren ist auch im Jahr 2019 noch Full-HD. Doch gerade, weil die Grafikkarten immer leistungsstärker werden, gibt es natürlich auch immer leistungsfähigere Monitore. So wie den LC-M32-QHD-144-C von LC-Power. Er bietet eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln und eine Bildaktualisierungsrate von 144 Hertz. Laut Datenblatt bietet der LC-M32-QHD-144-C auch eine geringe Reaktionsgeschwindigkeit von 4 Millisekunden. Ob LC-Power die Werte geschönt hat, oder ob man hier auch wirklich etwas für sein Geld bekommt und der Monitor den Weg zum neuen Standard eröffnet, haben wir für euch in diesem Test geprüft.

Verpackung und Lieferumfang

Bekommt man den Monitor geliefert, so spürt man schon beim Schleppen des Pakets, dass dieser Monitor nicht zu der leichten Sorte gehört. Das Paket bringt etwa 10 kg auf die Waage. Der Monitor ist in dem Paket zwischen zwei Styroporplatten gelagert und das Zubehör befindet sich auf der Außenseite. Mit dabei ist neben den Standfußteilen auch das Netzteil und ein Display-Port-Kabel. Ein HDMI-Kabel such man hier vergebens. Das ist aber auch nicht weiter schlimm, denn jede Grafikkarte, die diesen Monitor ordentlich befeuern möchte, besitzt einen Display-Port-Output. Zudem befinden sich im Lieferumfang eine Schnellanleitung sowie auch Schrauben und das bringt uns zur Montage.

LC Power LC-M32-QHD-144-C

Montage

Ein werkzeugloser Zusammenbau des Monitors ist nicht möglich, das heißt man benötigt in jedem Fall einen Schraubendreher. Der beigelegten Anleitung sollte man folgen, da dort die sicherste Möglichkeit zum Aufbau beschrieben ist. Man muss erst den Standfuß zusammenschrauben. Mit insgesamt drei Schrauben werden die zwei Teile verbunden und die Monitor-Halterung selbst noch einmal mit zwei Schrauben. Im nächsten Schritt wird die komplette Halterung dann an dem Monitor, der mit der Panelseite noch in der Styroporplatte liegt, montiert. Der letzte Schritt funktioniert werkzeuglos. Die zwei Haken werden in den Monitor eingelegt und durch einen Clip an der unteren Seite wird alles in Position gehalten.

Jetzt fehlen nur noch die Kabelanbindungen. Diese werden durch eine Plastikabdeckung verdeckt, die mit etwas Kraft herausgezogen werden muss. Anschließend hat man dann aber mehr Platz, um die Kabel anzuschließen. Praktisch für das Kabelmanagement ist auch, dass der Standfuß hinten aus zwei Metallschienen besteht und so die Kabel durch den Zwischenraum geführt werden können. Jetzt muss der Monitor nur noch aufgestellt werden und fertig. Eine ergonomische Einstellung ist hier nämlich nicht vorgesehen, einzig der Neigungswinkel lässt sich um 20 Grad verstellen.

LC Power LC-M32-QHD-144-C

Technische Details im Überblick

Panel VA
Bildschirmgröße 31,5“
Auflösung 2560 x 1440 Pixel
Reaktionszeit OD 4ms
Synchronisierung FreeSync
Kontrast 3000:1
Helligkeit 300 (+/- 20) cd/m²
Gewicht Gesamt: 9,48 kg
Ergmonomie -5° – 15°
Pivot-Funktion
Energieeffizienz B
Preis € 349,90
1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Jonathan Klein

Ich studiere Elektrotechnik und bin leidenschaftlicher Zocker. In meiner Freizeit bin ich im CVJM aktiv unterwegs und beschäftige mich gerne mit allem rund ums Thema Gaming und Computer.

Related Articles

Back to top button
Close