Hardware Tutorials

Leistungseinbußen beim Multitasking durch RAM-Fresser beheben

Der Computer ist aus der heutigen Lebenswelt nicht mehr wegzudenken. Recherchen im Internet, Chatten mit Freunden, Videos schauen bei Youtube, Bilder bearbeiten, Spiele spielen – all dies ist mit einem modernen Computer problemlos möglich. Schwierig wird es, wenn all diese Funktionen gleichzeitig genutzt werden. Der Computer wird merklich langsamer. Jede Eingabe, die getätigt wird, kann das Fass zum Überlaufen bringen, wenn der zur Verfügung stehende Arbeitsspeicher nicht ausreicht.

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, viele Aufgaben gleichzeitig ausführen zu können. Inwieweit dieses Multitasking sich in der Praxis jedoch umsetzen lässt, ist vom Arbeitsspeicher abhängig. Jeder Tab, der im Browser geöffnet ist, jedes geöffnete Video, jede getätigte Eingabe, jede geöffnete Datei – jede Funktion, die vom Computer ausgeführt werden muss, benötigt Arbeitsspeicher. An einem bestimmten Punkt ist dieser ausgeschöpft. Nichts geht mehr. Dieses Problem wird im Alltag als nervtötend und zeitraubend wahrgenommen. Der Computer „hängt“, Arbeiten können für eine gewisse Zeit nicht mehr verrichtet werden. Die Lösung dieses Problems ist jedoch absolut simpel: Mehr Arbeitsspeicher muss her.

Arbeitsspeicherintensive Aktivitäten

Jede Aktivität, die vom bzw. am Computer ausgeführt wird, belastet den Arbeitsspeicher. Es lassen sich jedoch einige sehr häufig durchgeführte Aktivitäten herausstellen, die den Arbeitsspeicher überdurchschnittlich stark in Anspruch nehmen. Je komplexer und funktionsreicher eine Anwendung ist, desto mehr Arbeitsspeicher wird benötigt, um sie auszuführen.

Beinahe täglich wird der Computer für diese banale Aktivität verwendet. Das Surfen geschieht häufig neben anderen Tätigkeiten. Kaum ein Nutzer ist sich der Tatsache bewusst, dass enorm viel Arbeitsspeicher benötigt wird, um mehrere Seiten im Internet aufzurufen. Besonders wenn viele Tabs gleichzeitig geöffnet sind, wird enorm viel Arbeitsspeicher benötigt.

Mit dem Aufkommen neuer Streaming-Dienste hat sich die Anzahl der Nutzer, die Musik und Videos am Computer wiedergeben, stark erhöht. Auch diese alltägliche Aktivität nimmt viel Arbeitsspeicher in Anspruch. Hier kommt erschwerend hinzu, dass Musik gerne während des Surfens oder während anderer Aktivitäten am Computer wiedergegeben wird – je mehr Aktivitäten gleichzeitig ausgeführt werden, desto mehr Arbeitsspeicher wird benötigt.

Die Top 10 der RAM-Fresser

  1. Surfen im Internet
  2. Musik und Videos
  3. Anzeigen und Bearbeiten von Fotos und Videos
  4. Spiele aller Art
  5. Tabellen, Präsentationen, Mails
  6. Sicherheitssoftware, Aktualisierungen der Software
  7. Synchronisierung von Dokumenten
  8. Microsoft OneDrive, Google Docs, Evernote, etc.
  9. Kommunikation über Messenger
  10. Download von Anwendungen und Updates
1 2Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin und arbeite bei Caseking.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close