News

Lenovo präsentiert AR-Headset „Mirage“ mit Marvel-Lizenz

Nachdem Lenovo im letzten Jahr ein AR-Bundle mit Star-Wars-Spiel präsentierte, wartet er nun mit einem neuen AR-Bundle mit Marvel-Lizenz auf. Vorgestellt wird das neue Paket auf der IFA in Berlin.

Lenovo wagt mit dem neuen AR-Headset einen weiteren Versuch, sich im Gaming-Bereich zu etablieren. Der erste Schritt in die Branche war bereits letztes Jahr unternommen worden, als der Hersteller ein AR-Headset mit Star-Wars-Lizenz veröffentlichte. Zum Verkaufsschlager wurde es zwar nicht; dennoch scheint Lenovo das Interesse am Gaming nicht verloren zu haben.

Lenovo setzt auf ein unselbstständiges Headset

Das neue AR-Headset ähnelt seinem Vorgängermodell stark. Es handelt sich einmal mehr um ein unselbstständiges Gerät. Lenovo beschreitet damit einen anderen Weg als der VR-Vorreiter Oculus, der verstärkt auf eigenständige Headsets, die ohne Smartphones oder PCs genutzt werden können, setzt. Im Lieferumfang des Mirage-Headsets sind neben der Brille auch passende Controller, diverse Anschlusskabel, ein Phone-Tray und ein Tracking-Sensor enthalten, was im AR-Bereich keineswegs als selbstverständlich gelten kann.

Dank der Marvel-Lizenz ist das Gerät mit einem Spiel ausgestattet, in dem Nutzerinnen und Nutzer in die Rolle der Marvel-Helden Captain America, Thor, Captain Marvel, Black Panther, Doctor Strange und Star-Lord schlüpfen können. Auch Star-Wars-Fans kommen indes auf ihre Kosten: Das letztjährige Star-Wars-Spiel ist auch im neuen AR-Bundle enthalten.

Die allermeisten Smartphones sind kompatibel

Die Anforderungen, die an die Smartphones der Nutzerinnen und Nutzer gestellt werden, sind vergleichsweise gering. iOS-Smartphones müssen mindestens mit einem 1,4-GHz-Dual-Core-Prozessor ausgestattet sein und 1 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stellen können. Android-Smartphones müssen ein wenig besser ausgestattet sein: Hier verlangt mindestens Lenovo 2-GHz-Quad-Core-Prozessoren und 2 GB Arbeitsspeicher. Um mit dem Mirage-Headset genutzt werden zu können, müssen Smartphones zudem bestimmte Größenanforderungen erfüllen. Sie dürfen Maße von 158,3 x 77,7 x 7,95 mm nicht überschreiten. Alle gängigen Smartphones, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind, erfüllen diese Größenanforderungen – selbst die Apple- und Samsung-Flaggschiffe, die vergleichsweise groß sind, unterschreiten die angegebenen Maximalmaße knapp.

Wann und zu welchem Preis das Gerät auf den Markt kommen wird, ist bisher nicht bekannt. Das Vorgängermodell ist derzeit für 99 Euro erhältlich. Es ist also damit zu rechnen, dass der Preis des neuen Mirage-Headsets über der 99-Euro-Marke liegen wird.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close