News

Lenovo: Yoga AIO 7 präsentiert

Auf der diesjährigen CES präsentierte Lenovo unter anderem den neuen All-in-One-PC Yoga AIO 7, der mit einem AMD-Ryzen-Prozessor und Pivot-Funktion ausgestattet ist.

Hardware von AMD und Nvidia

Angetrieben wird das All-in-One-Gerät wahlweise vom AMD Ryzen 5 4600H oder vom Ryzen 7 4800H. Für die Grafik ist eine Nvidia GeForce RTX 2060 aus der Turing-Familie verantwortlich. Hinsichtlich des Arbeitsspeichers bestehen Wahlmöglichkeiten: Hier können Konfigurationen mit sechzehn oder 32 GB DDR4-Speicher gewählt werden. Auch beim internen Speicher können Interessierte wählen: Hier stehen SSD-Modelle mit 256 GB, 512 GB oder einem TB Fassungsvermögen zur Wahl. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine HDD mit einem oder zwei TB Volumen zu bestellen.

Anschlüsse sind indes reichlich vorhanden und werden beinahe über das gesamte Gerät verteilt zur Verfügung gestellt. Konkret stehen zwei USB-3.2-A-Anschlüsse, ein USB-2.0-A-, ein USB-3.2-C-, ein USB-2.0-C-, ein Mikrofon- und ein Kopfhöreranschluss bereit. Darüber hinaus ist das Gerät mit Ethernet und einer abnehmbaren, fünf Megapixel starken Webcam ausgestattet.

27-Zoll-Display mit 4k-Auflösung

Das Display des All-in-One-Geräts misst in der Diagonale 27 Zoll und löst in 4K auf. An drei der vier Seiten weist es einen überaus schmalen Rahmen auf. Angeboten wird das Gerät in zwei verschiedenen Ausführungen. Einmal ist es mit einem Display ausgestattet, das eine 100-prozentige Abdeckung des sRGB-Farbraumes bietet; einmal ist es mit einem Display versehen, das 99 Prozent des DCI-P3- und ebenfalls 99 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums abdeckt.

Genutzt werden kann das Display indes auch ohne Einschalten des gesamten PCs. Hierfür steht eine integrierte Wireless-Casting-Hardware zur Verfügung, über welche das Display per Smartphone oder Tablet genutzt werden kann.

Pivot-Funktion und sonstige Ausstattung

Das Highlight des Monitors ist jedoch die Pivot-Funktion, die bei hochwertigen Bildschirmen mittlerweile zwar zum Standard zählt, bei All-in-One-Computern bisher jedoch nur äußerst selten vorhanden ist. Dank der Pivot-Funktion kann der Bildschirm bei Bedarf hochkant ausgerichtet werden, was bei bestimmten Arbeiten vorteilhaft ist.

Ausgestattet ist das Gerät ferner mit einer kabellosen Tastatur und einer ebenfalls kabellos bedienbaren Maus, die farblich auf das Gerät abgestimmt sind. Gewählt werden kann hier zwischen den Varianten Cloud Grey und Moon White.

Preise und Verfügbarkeit

In Deutschland wird der All-in-One-Computer erst ab Juni erhältlich sein. Preisinformationen wurden bisher nicht veröffentlicht.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"