Pressemitteilung

LG Future Talk auf der IFA: Künstliche Intelligenz für die Zukunft

In einer Panel-Diskussion zum Auftakt der IFA 2019 in Berlin gewährte Dr. I. P. Park, President und Chief Technology Officer von LG Electronics, Einblicke in die Vision seines Unternehmens für eine KI-gestützte Zukunft, in der Menschen sich überall zu Hause fühlen können. Unter Hinweis auf die drei Eckpfeiler der KI-Strategie von LG – Evolve, Connect und Open – sprachen Dr. Park und die eingeladenen Fachleute der Panel-Runde darüber, wie künstliche Intelligenz (KI) und Konnektivität das Konzept der häuslichen Umgebung auch auf Bereiche vor der Haustür erweitern können.

Im Mittelpunkt der heutigen Diskussion stand die Rolle der von LG unter der Marke ThinQ angebotenen intelligenten Geräte. Hier treffen sich KI-basierte Produkte und Dienstleistungen sowie solche mit WLAN- und IoT-Fähigkeiten im Rahmen einer ganzheitlichen Vision für ein KI-basiertes Ökosystem. Zur Veranschaulichung der Entwicklung von LG ThinQ stellte Dr. Park ein intelligentes Lernkonzept vor, mit dem Saugroboter vermeiden können, in Ecken oder an Hindernissen hängenzubleiben. Ermöglicht werden solche Innovationen durch den von LG entwickelten und Anfang des Jahres vorgestellten KI-Chip für Haushaltsgeräte, der mit Hilfe der neuronalen Logik LG Neural Engine für integrierte KI-Fähigkeiten sorgt.

Um auch die Anzahl der vernetzten digitalen „Synapsen“ in der Umgebung der Menschen zu erhöhen, forscht LG an Möglichkeiten zur Diversifizierung der Interaktion zwischen den Benutzergeräten, die über die Spracherkennung hinausgehen. Dies umfasst Innovationen wie das intelligente Vision-Zusatzmodul Vision Pack, bei dem ein optischer Sensor mit der Cloud verbunden ist. Dr. Park demonstrierte den LG Styler mit Vision Pack, der Kleidungsstücke optisch erkennen und entsprechende Empfehlungen liefern kann. Neu vorgestellt wurde auch LG ThinQ Fit, eine Weiterentwicklung des Smart-Mirror-Konzeptes, bei der 3D-Kameras die Körpermaße des Benutzers exakt erfassen, um einen realistischen Avatar für virtuelle Anproben zu erzeugen.

In diesem Zusammenhang unterstrich Dr. Park die Bedeutung von Offenheit in Partnerschaften und Kooperationen. Das Engagement von LG, seine Plattformen für Andere zu öffnen, spielt eine entscheidende Rolle für eine breiter angelegte Kompatibilität und Diversität innovativer Technologien. Gemäß dieser Philosophie machte LG kürzlich die LG ThinQ-Plattform für externe Partner und Entwickler verfügbar (http://deepthinq.developer.lge.com), um die Entwicklung ihrer KI-Technologie voranzutreiben.

Zu den Gesprächsteilnehmern von Dr. Park zählten führende Köpfe aus verschiedenen Technologie-Bereichen. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie sich mit fundierter Forschung und Entwicklung im Bereich der KI-Technologie und mit deren Nutzung zur Verbesserung der Lebensqualität beschäftigen. Gastreferenten waren Dino Flore, Vice President of Technology bei Qualcomm mit Zuständigkeit für die 5G-Strategie des Unternehmens in der EMEA-Region, Maurice Conti, ein anerkannter Zukunftsforscher und Chief Innovation Officer der Moonshot Factory Alpha von Telefónica, und Ralph Wiegmann, CEO von iF International Forum Design.

„Evolve, Connect und Open – dies sind unsere Standards für eine Art von KI, die unser Leben messbar besser machen wird“, sagte Dr. Park von LG. „Und hierbei geht es nicht nur darum, Vorhandenes weiter zu verbessern, sondern um einen grundlegenden Wandel unserer Lebens- und Denkweise.“

„Wir haben das Glück, dass LG erneut eine der wichtigsten Entwicklungen in der Konsumtechnik anspricht“, sagte Jens Heithecker, Executive Vice President der Messe Berlin Group und IFA Executive Director. „Das Publikum auf der IFA ist unglaublich interessiert an allen Aspekten von KI und muss daher wissen, was einer der stärksten KI-Befürworter plant.“

Besucher des LG-Standes in Halle 18 können diese Woche mit LG ThinQ Home die fortschrittlichste KI-Consumer-Applikation von LG kennenlernen, die mit einer Reihe von intelligenten, vernetzten Lifestyle-Lösungen eine bessere Zukunft ermöglicht.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close