Schnäppchen

LG G4 zum Schnäppchenpreis

Wer mal mit dem LG G4 geliebäugelt hat, bekommt gerade eine sehr günstige Möglichkeit, das LG G4 zu erwerben. Es war eines der Top-Smartphones des letzten Jahres und ist auch in diesem Jahr nicht zu verachten. Für alle, die sich nicht so intensiv mit dem Phone beschäftigt haben, gebe ich später einen kleinen Überblick. Allen anderen, die lieber wissen wollen, was denn das nun für ein Angebot ist – klickt bitte ,,LG G4 zum Schnäppchenpreis im Schnäppchentarif“.

Ihr erhaltet das LG G4 (und nein, es ist nicht das G4c – das wäre in diesem Tarif sogar teurer – irre!) für 19 Euro, zahlt 19,95 Aktivierungsgebühr. Ich habe das jetzt mit dem schwarzem Leder vorausgewählt. Ihr könnt auch ,,Leder braun“ oder ,,Keramik Weiß“ oder ,,Metallic Silber“ wählen. Ich würde aber dringend zum Leder raten, da Ihr beim Ledermodell eine separate, goldene Plastikrückseite erhalten solltet.

Der Vertrag ist aber auch nicht zu verachten, denn Ihr zahlt 19,85 Euro (statt 29,85 Euro) für 24 Monate. Also auch keine Teuerung nach 12 Monaten oder derlei Spielchen. Der Oberknaller ist aber das Netz – richtig gesehen. Ihr telefoniert im besten Netz, dem der Telekom und habt neben der Allnet-Telefon-Flat auch noch 1 GB Datenvolumen. Wer heute noch ne SMS Flat braucht, hat natürlich Pech gehabt und einen Nachteil gibt es tatsächlich. Ihr habt kein LTE – das ist aber auch die einzige Kröte, die Ihr schlucken müsst. Wenn mein Vertrag nicht noch laufen würde – ich würde sofort zuschlagen. Das Angebot ist nicht befristet – kann also jederzeit wieder verschwinden.

Nein, wir bekommen keine Provision von Talkline. Ich finde das Angebot einfach nur super und wollte es nicht für mich behalten. Es lohnt sich übrigens durchaus, für solche Schnäppchen gezielt zu recherchieren. Ein Familienmitglied funkt gerade im Mowotel Vertrag (Voadafone-Netz) mit 500 MB und Allnet-Flat für 19.95 Euro. Klingt nicht günstig – nun ja – mit dem Moto X Force für 4.95 Euro ist das doch ganz OK (Amazon Preis des X-Force, Stand 14. April 2016 – 639 Euro). Leider war das Angebot keine 36 h online, sonst hättet Ihr ebenfalls davon erfahren. Was ich damit sagen will? Nehmt nicht den erstbesten Tarif. Habt etwas Geduld. Wartet auf Schnäppchen!

Zurück zum LG G4 – hier eine kleine Einschätzung der wichtigsten Eigenschaften.

Design und Verarbeitung

An der Verarbeitung gibt es nix zu meckern. Es ist natürlich ein Materialmix aus echtem Leder, Glas und Kunststoff. Nicht vergleichbar mit dem Glas und gebürstetem Aluminium der iPhones oder S6 Modell aber keinesfalls billig. Der Vorteil liegt aber auch auf der Hand – kein Unibody-Gehäuse also abnehmbare Rückseite und noch besser – wechselbarer Akku. Standby-Taste und Lautstärkeregler sind auf der Rückseite angebracht. Einmal daran gewöhnt, wollen viele das nicht mehr missen.

Display

2k LCD Display – also mit 1440 x 2560 Pixeln. Ausreichend hell und mit guter Blickwinkelstabilität. Mit einer Größe von 5.5 Zoll ist es eines der größeren Displays. Knackscharf und eines der Besten auf dem Markt.

Hardware

Das Innenleben des G4 kann sich sehen lassen. Ausgestattet mit eine Snapdragon 808 Prozessor mit 6 Kernen, ist das LG ordentlich schnell. Es kann nicht ganz mit dem Snapdragon 810 mithalten oder dem aktuellen 820. Dennoch ist es alles andere als ein langsamer Prozessor. Schließlich wurde der 808er ebenfalls im LG V10 verbaut und auch die Adreno 418 ist ein flotter Grafiker. Als Speicher sind 32 GB für Daten und 3 GB Arbeitsspeicher verbaut. Im Alltag also flüssig und erst bei wirklich anspruchsvollen Games, muss die Grafik etwas zurückgeschraubt werden.

Kamera

Das Highlight – mit 1.8er Offenblende und 16 MP rückseitiger Kamera. Für Selfies sind 8 MP reserviert. Hat sich letztes Jahr mit den S6 und iPhone 6 gemessen. In einigen Tests, wurde es als besten Kamera-Handy gekührt. Auch in diesem Jahr imernoch eine der besten Knipsen für Smartphones. Außerdem einen umfangreichen manuellen Modus für Hobbyfotografen.

Akku

Der Akku hat eine Kapazität von 3000 mAh und auf dem Niveau der S6er von Samsung oder dem 6er iPhone. Man kommt also über den Tag aber am 2ten muss man spätestens ans Ladegerät.

Fazit

Auch in 2016 eines der 10 besten Smartphones aus dem Markt. Für den Preis – kaufen!

Tags

Stefan Bumann

Etwas älter aber seit Jugendzeiten in Sachen Hard- und Software dabei. Studiere aktuell Informatik an der Universität zu Lübeck. Erste Konsole: Atari 2600 Erster Rechner: Amiga 600 Erster PC: 486 SX 25 Erster Handheld: GameBoy Original

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close