News

[IFA 2017] LG V30: Das neue Highend-Smartphone von LG

Das LG V30 fungiert als neues Flaggschiff der Marke. Angesichts der Highend-Ausstattung lässt es andere Smartphones der eigenen Marke blass erscheinen.

Highend-Hardware, „FullVision“-Display, ein robustes Gehäuse und zahlreiche neue Funktionen zeichnen das neue Smartphone von LG aus.

Das 6 Zoll große OLED-Display im Format 2:1 löst mit 2.880 x 1.440 Pixeln auf. Es fällt etwas größer als das LG G6 aus, dürfte aber einen stärkeren Kontrast und sattere Farben bieten. High Dynamic Range nach HDR-10-Standard wird unterstützt. Corning Gorilla Glas 5 dient dem Schutz des Displays. Die schmalen Maße – es ist 8 mm kürzer und 3 mm schmaler als sein Vorgänger – erreicht das V30 durch die Verkleinerung der Ränder. Das Display nimmt nun beinahe den gesamten Raum ein.

Das Gehäuse ist nach IP68 und MIL-STD 810G als wasserdicht und staubdicht zertifiziert. In diesem robusten Gehäuse findet sich mit dem Snapdragon 835 der aktuelle Highend-Chipsatz von Qualcomm. Dieser kann auf 4 GB RAM zurückgreifen. Ein interner UFS-2.0-Speicher von 64 Gigabyte ergänzt die hochwertige Ausstattung. Wer noch mehr Speicherplatz benötigt, kann diesen mit einer microSD-Karte bequem um bis zu 2 TB erweitern. Das V30 Plus, das parallel zum V30 veröffentlicht wird, bietet sogar 128 GB Festspeicher. Ob das Modell auch in Europa zu erwerben sein wird, ist noch nicht bekannt.

Als Betriebssystem kommt eine durch das Nutzerinterface UX 6.0 Plus modifizierte Version von Android 7.1.2 zum Einsatz. Das Update auf Android 8.0 wird Anfang nächstes Jahr verfügbar sein.

Das vom Vorgänger eingeführte zweite Display fällt beim V30 weg. Kompensiert wird dieser Wegfall durch die “Floating Bar“, die Nutzern den Schnellzugriff auf häufig verwendete Apps oder Funktionen ermöglicht. Auch das Kontaktieren häufig verwendeter Kontakte und die Musikwiedergabe können über die “Floating Bar“ gesteuert werden.

Die rückseitige angebrachte Dual-Kamera stellt ein besonderes Highlight des Smartphones dar. LG setzt einen 16-Megapixel-Sensor mit einer f/1.6-Blende sowie einen 13-Megapixel-Sensor mit 120-Grad-Weitwinkel-Linse ein. Bei der Blende handelt es sich um die bisher größte jemals in einem Smartphone verbaute. Eine Glaslinse soll für die für Profiaufnahmen nötige Beleuchtung sorgen. Vorderseitig ist eine 5-Megapixel-Kamera mit f/2.2-Blende zu finden.

Auch Europäer kommen bei diesem Smartphone in den Genuss eines 32-bit HiFi Quad DAC und drahtloser Ladetechnik. Das Laden des 3.300 mAh großen Akkus wird jedoch auch weiterhin per USB-Kabel möglich sein.

Der auf der Rückseite zu findende Fingerabdrucksensor dient gleichzeitig als Power-Button. Weitere nennenswerte Funktionen des Handys bestehen in der Sprach- und Gesichtserkennung zum Entsperren des Smartphones sowie in der Unterstützung von Googles VR-Plattform Daydream.

Zur kabellosen Verbindung setzte LG Bluetooth 5.0 BLE und NFC ein. Internetzugang ist sowohl über WLAN als auch per LTE möglich.

Der Verkaufsstart in Europa wurde für November angekündigt. Das in den Farben Silber und Blau erhältliche Smartphone wird 899 Euro kosten.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button