PC-Komponenten

Lian Li LANCOOL ONE Digital – Die Verbindung aus Klassik und Moderne im Test

Außeneindruck

Die Frontpartie des LANCOOL ONE ist ein echter Hingucker und soll alle Blicke auf sich ziehen. Das Frontelement besteht aus Plastik, wurde aber mit zwei schwarzen Platten aus gebürstetem Aluminium beklebt. Hinzu kommt eine diamantenförmige Öffnung, welche das zurückhaltende Design aufbricht ohne übertrieben zu wirken. Diese Öffnung und die zusätzlichen seitlichen Lüfteröffnungen im Frontteil sollen die Luftzufuhr für die Frontlüfter verbessern. Davon können im vorderen Bereich nämlich bis zu drei Stück montiert werden. Um den bereits vorinstallierten 120 mm-Lüfter vor Staub zu schützen, befindet sich ein magnetischer Staubfilter aus Mesh davor. Dieser ist nach dem Abziehen des Frontpanels einfach zu entfernen und zu reinigen.

Werfen wir nun einen Blick auf den Deckelbereich. Dieser zeichnet sich durch ein großes Meshgitter aus, welches den Airflow im Gehäuse deutlich erhöhen dürfte. Um den magnetisch befestigten Kunststoffrahmen inklusive Meshgitter zu entfernen, befindet sich am hinteren Rad der Deckelpartie eine kleine Griffmulde über die man den ganzen Rahmen nach oben abziehen kann. Darunter verbergen sich dann Montageschienen für optionale Deckellüfter oder mögliche Radiatoren. Leider wirkt der Rahmen insgesamt etwas billig und klapprig. Zuletzt hat Lian Li im Deckel noch das I/O-Panel angebracht. Vorhanden sind insgesamt drei USB-Anschlüsse (1x USB 3.1 Typ-C, 2x USB 3.0 Typ-A), jeweils ein Mikrofon bzw. Kopfhörer-Anschluss, ein Power-Button und ein Button zur Bedienung des RGB-Leuchtstreifens.

Das rechte Seitenteil des Midi-Towers ist aus Stahl gefertigt, komplett geschlossen und wird mit zwei flachen Rändelschrauben am Korpus befestigt. Das linke Seitenteil besteht aus 4 mm dicken Tempered Glass und ist leicht abgedunkelt. Um die Montage des Seitenteils zu erleichtern befindet sich die Scheibe auf einem dünnen Rahmen aus Stahl. Der Rahmen wird wie ein normales Seitenteil von hinten mit zwei Rändelschrauben, die praktischerweise am Seitenteil verbleiben, befestigt. Außerdem verfügt der Stahlrahmen über eine Schicht aus Moosgummi um Vibrationsübertragungen zu verhindern.

An der Unterseite des LANCOOL ONE wurde für das Netzteil ein sehr großer Staubfilter implementiert. Dieser verfügt über eine Rahmen aus Kunststoff, eine Ausziehhilfe und besteht, im Gegensatz zu den Staubfiltern in der Front und im Deckel, aus einem sehr feinen Gewebe. Damit das Netzteil auch genügend Frischluft bekommt, steht der Midi-Tower auf vier soliden Kunststofffüßen die mit Moosgummi ausgestattet wurden. Außerdem findet man and der Unterseite noch vier Schrauben und diverse Bohrungen die zur Umpositionierung des HDD-Käfigs dienen.

Die Rückseite bietet mehr oder weniger eine Standard-Ausstattung für einen normalen Midi-Tower. Das Netzteil wird unten montiert. Darüber befinden sich sieben horizontale und die zwei obligatorischen senkrechten PCI-Slotblenden für eine vertikale Grafikkarten-Montage. Zuletzt hat der Hersteller am Heck noch den zweiten vorinstallierten Gehäuselüfter mit einer Rahmenbreite von 120 mm angebracht. Dieser kann aufgrund von mehreren Bohrungen an verschiedenen Positionen montiert werden.

Inneneindruck

Der Innenraum des LANCOOL ONE ist sehr schlicht und offen gestaltet. Lian Li folgt dem aktuellen Trend und verwendet ein zwei Kammer-System. Im oberen Bereich werden das Mainboard, Erweiterungskarten und mögliche Radiatoren befestigt. Damit der Inneraum auch nach der Verkabelung noch ordentlich wirkt, wurden rund um das Mainboard-Tray diverse Kabelmanagement-Öffnungen eingearbeitet und teilweise sogar mit Gummimanschetten versehen.

Die zweite Kammer wird durch eine Netzteilabdeckung vom Rest den Innenraums getrennt und soll das Netzteil, den Festplattenkäfig und sämtliche Anschlusskabel verbergen. Lian Li hat die Oberseite der Abdeckung zugunsten eines besseren Airflows bzw. zur Montage von Radiatoren mit modularen Elementen ausgestattet. Unterhalb der Abdeckungen finden sich ein großes Lüftergitter und zwei Montageplätze für 120 mm-Lüfter. Lässt man die Abdeckplatten hingegen an Ort und Stelle, bieten diese die Möglichkeit zur Montage von zwei SSDs.

Weitere Datenspeicher im 2,5″-Format können auf der Rückseite des Mainboards-Trays an entsprechenden Montagerahmen befestigt werden. Etwas enttäuschend ist jedoch die Lösung für 3,5″-HDDs. Lian Li stellt hierfür einen modularen Festplatten-Käfig zur Verfügung. Leider werden die Festplatten einfach nur in den Käfig geschoben und verschraubt. Dadurch gibt es überhaupt keine Entkopplung und kleinere Datenträger können hier ebenfalls nicht verbaut werden. In Anbetracht des Preises von € 99,90 für diesen Midi-Tower, hätten wir uns hier eine andere Lösung gewünscht.

Des Weiteren finden sich auf der Rückseite diverse Haltepunkte für Kabelbinder, drei praktische Klettstreifen für das Kabelmanagement und die Steuerplatine für das RGB-Element in der Front. Die Auflagepunkte des Netzteils wurden zudem mit weichen Entkopplugsstreifen aus Mossgummi ausgestattet.

Montageposition Netzteil
Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Lian Li LANCOOL ONE Digital schwarz im Preisvergleich


bei Amazon kaufen
€ 114,99
Zu Amazon
bei Idealo kaufen
€ 99,90
Zu Idealo

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Die beliebtesten Gehäuse

Sharkoon RGB Flow, ATX PC-Gehäuse
Preis: € 59,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
NZXT H510 - Kompaktes ATX-Mid-Tower-Gehäuse für Gaming-PCs - Front I/O USB Type-C Port - Tempered Glass-Seitenfenster - managementsystem - Für Wasserkühlung nutzbar - Weiß/Schwarz
Preis: € 75,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sharkoon Pure Steel weiß, PC Gehäuse, RGB
Sharkoon Pure Steel weiß, PC Gehäuse, R
von Sharkoon Technologies GmbH
Preis: € 83,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tags

Jonas

Ich bin Redakteur für diesen Blog und habe ein großes Interesse an PC-Hardware und PC-Basteleien aller Art. Mein Hauptfokus liegt derzeit jedoch im Bereich der PC-Gehäuse. Auch hauptberuflich bin ich im IT-Bereich unterwegs und wohne in Osnabrück

Related Articles

Back to top button
Close