Netzwerk Testberichte

Linksys Velop: Mesh-System für WLAN auch in der hintersten Ecke

Das Linksys Velop Mesh-System, das wir für euch in unserem aktuellen Test etwas näher unter die Lupe nehmen werden, gehört zu den neuesten und schnellsten Wi-Fi-Systemen auf dem Markt, welches in direkter Konkurrenz zu jenen vermaschten Netzen von Google, Netgear und Ubiquiti steht.

Velop unterstützt User dabei, eine komplette drahtlose Netzabdeckung in der heimatlichen Umgebung zu gewährleisten. Dabei setzt das System auf eine bisher einzigartige Tri-Band-Konnektivität, welche für eine hundertprozentige Signalstärke sorgen soll. Unterstützt werden Signalweiten auf einer Fläche von bis zu 512 Quadratmetern, sodass Velop selbst in größeren Umgebungen eine perfekte Internetverbindung garantiert. Eingerichtet werden kann das Mesh-System von Linksys allerdings nur über eine extra für dieses bereitgestellte App, und nicht etwa über den hauseigenen PC oder Laptop.

Wo genau die Stärken des Linksys Velop Mesh-System liegen, wie einfach die Einrichtung durchgeführt werden kann und welche Funktionen das System bietet, könnt ihr in unserem nachfolgend für euch bereitgestellten Test genauer in Erfahrung bringen.

Die Hardware

Das Velop Mesh-System bietet mehrere Anschlüsse – unter anderem einen Stromanschluss sowie zwei Gigabit Ethernet Ports. Die Anschlüsse befinden sich auf der Unterseite der Nodes. Deshalb werden die Kabel an einer Ecke hinausgeführt und fallen nicht störend auf. Über einen der Ethernet Ports muss die Verbindung mit dem Modem hergestellt werden, allerdings nur beim ersten Node. Die anderen Ports können frei für den Anschluss weiterer Geräte verwendet werden. Ebenfalls vorhanden ist es eine LED, die oben angebracht ist und in verschiedenen Farben leuchtet – entweder konstant oder blinkend, je nach Verbindungsstatus der Hardware.

Die Hardware des Velop Mesh-Systems kommt mit dem Tri-Band Netzwerk 802.11ac und der MU-MIMO Technologie daher. Zwei der Einheiten funken mit 867 MBit/s im 5 GHz Bereich, wovon eines davon als Backhaul fungiert. Außerdem gibt es ein 2,4-GHz-Band mit 400 MBit/s. Die Geschwindigkeit ist damit recht niedrig, wenn man etwa die FRITZ!Box 7590 zum Vergleich nimmt, die bis zu 1.733 MBit/s im 5-GHz-Band sowie bis zu 800 MBit/s im 2,4-GHz-Band bietet. Allerdings geht es bei Linksys Velop weniger um Geschwindigkeit als eine Allgemein gute Verfügbarkeit.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

1 2 3 4Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button