PC- & Konsolen-Peripherie

Logitech StreamCam im Test – eine Webcam für Streamer?

Wie ist die Aufnahmequalität der Logitech StreamCam?

Das Mikrofon nimmt zwar verständliche Sprachaufnahmen auf, ist für Streamer jedoch qualitätsmäßig ungeeignet. Ein günstiges Standmikrofon oder auch ein Headsetmikrofon kann hier deutlich bessere Ergebnisse liefern.

Wichtiger als der Ton ist jedoch das Bild. Die Logitech StreamCam ermöglicht FullHD-Aufnahmen (1.920 x 1.080 Pixel) mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Das ist besser als die meisten anderen Webcams, aber schlechter als die Logitech Brio Ultra HD Pro Webcam. Da Streamer meistens jedoch sowieso nur einen kleinen Bereich ihres Screens für die Anzeige ihres Gesichts nutzen und der Rest vom Spiel bedeckt wird, ist eine höhere Auflösung für Streamer jedoch nur selten relevant. Wichtiger ist, wie das Bild aussieht.

Und hier macht die Streamcam einen guten Job. Mit einem 78-Grad-Objektiv passt alles wichtige ins Bild. Die automatische Belichtungskorrektur funktioniert zuverlässig und schnell. Das Bild ist teilweise ein wenig zu rosig und man kann auch ein leichtes Bildrauschen erkennen. Dennoch ist alles klar erkennbar und auf einem höheren Niveau als viele andere Webcams. Für Streamer interessante Bokeh-Aufnahmen sind aber leider nicht möglich, es ist immer alles scharf. Doch schaut euch die Testaufnahme selber an:

Logitech Capture als zusätzliche Software

Die Logitech StreamCam funktioniert zwar per Plug&Play, es gibt mit Logitech Capture jedoch noch eine zusätzliche Software.

Hier können Nutzer diverse Einstellungen vornehmen. Logitech Capture bietet eine automatische Gesichtsverfolgung, elektronische Bildstabilisierung, (Auto-)Framing, Flimmerfilter, Gegenlichtkorrektur, automatischer Weißabgleich, Chroma Keying für blaue und grüne Hintergründe sowie bunte Rahmen, Texteinblendungen und Szeneneffekte. Auch eine zweite Aufnahmequelle kann definiert werden und es gibt verschiedene Szenenkonstellationen. Es ist also schon ziemlich viel mit der Software möglich.

Eine wichtige Funktion für Streamer fehlt jedoch: das Streamen. Mit Logitech Capture ist nur das lokale Abspeichern von Aufnahmen möglich. OBS, Streamlabs OBS oder Xsplit sind daher deutlich bessere und auch umfangreichere Alternativen. Dort ist es auch möglich das bearbeitete Bild von Logitech Capture einzubinden, allerdings verbraucht Logitech Capture ziemlich viel Prozessorleistung, weshalb sich das nicht lohnen dürfte.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Logitech »StreamCam« Webcam (Full HD) im Preisvergleich



€ 91,90
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

ML1984

Öfters hier

274 Beiträge 42 Likes

Wieder ein sehr toller Ausführlicher Bericht über die Logitech StreamCam @Simon (Basic Tutorials) ??????

Antworten Like

Greeny

Mitglied

74 Beiträge 9 Likes

Danke für den Test. Dann warte ich wohl doch lieber, bis die 920 wieder günstiger wird.

Antworten Like

Simon

Administrator

5,462 Beiträge 4,188 Likes

@Greeny die StreamCam hat schon ein deutlich besseres Bild als die C920, aber die C920 wird dir sicherlich auch reichen. Ansonsten wäre dein Smartphone mit IP Webcam vielleicht auch eine Alternative

Antworten Like

Greeny

Mitglied

74 Beiträge 9 Likes

Ja, derzeit nutze ich schon DroidCam fürs Skypen im Familien- und Freundeskreis. Allerdings ist das doch etwas umständlich und ich habe hohe Latenzen in der Übertragung.

Antworten Like

S
Saitara

Neues Mitglied

7 Beiträge 1 Likes

Was meiner Meinung echt schade ist, dass Logitech weiterhin Werbematerial mit Bildern verwenden, die nicht von der Webcam stammen.

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"