News

MacBook Pro dank AMD Radeon Pro Vega mit 60 Prozent mehr Grafikleistung

Um die gestiegenen Ansprüche der MacBook Pro Kundschaft gerecht zu werden, hat Apple auf seinem Event am 30. Oktober neue Grafiklösungen für sein mobiles Flaggschiff vorgestellt.

Es handelt sich bei den neuen Optionen um die AMD Radeon Pro Vega 16 und Pro Vega 20. Beide Grafikkarten verfügen über 4 GByte Grafikspeicher. Technisch gesehen handelt es sich bei den Grafikkarten um „kleinere Versionen“ der im iMac Pro verbauten Komponenten. Die Grafikleistung soll rund 60 Prozent höher liegen als bei der bisher schnellsten Konfigurationsmöglichkeit. Die Preise für die optional erhältlichen GPUs hat Apple noch nicht veröffentlicht. Beide Grafikchips werden im 14-nm-Verfahren gefertigt. Die kleinere Version enthält 16 CUs, die größere 20 CUs.

Die höhere Grafikleistung soll vor allen in den Apple Paradedisziplinen 3D-Design, Renderings und Video-Bearbeitung das Arbeiten deutlich beschleunigen.

Die Basisversion des MacBook Pro mit 15 Zoll kostet 2.800 Euro. Die teuerste Konfiguration kostet 7.960 Euro. Die Upgradepreise sind wie bei Apple üblich hoch. Ein Update von 16 auf 32 GByte Arbeitsspeicher kostet beispielsweise 480 Euro. 4 TB statt 1 TB SSD-Kapazität schlagen sogar mit 3.360 Euro zu Buche.

Bestellt werden können die neuen MacBook Pro Modelle ab dem 14. November.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close