News

Metro Exodus nicht bei Steam erhältlich

Valves Spieleplattform Steam muss einen weiteren Rückschlag verkraften: Mit „Metro Exodus“ zieht ein weiteres Spiel in den Epic-Store um. Zuvor hatte Steam bereits das äußerst beliebte Spiel „The Division 2“ an den Konkurrenten verloren.

Epic-Chef Tim Sweeney begründet den Wechsel zu seiner Plattform mit den geringeren Gebühren, die Verkäufer im Epic-Store zahlen müssten. Während bei Steam lediglich zwischen 70 und 80 Prozent des Verkaufspreises in die Tasche des Verkäufers wanderten, seien im Epic-Store Margen von 88 Prozent möglich. Darüber hinaus helfe Epic beim Vermarkten der im Epic-Store angebotenen Titel.

Neben „Metro Exodus“ sollen in naher Zukunft auch die weiteren Metro-Titel in den Epic-Store umziehen und von Steam verschwinden. Wer das neue Spiel über Steam vorbestellt hat, muss jedoch nicht mit Konsequenzen rechnen. Für Vorbesteller wird der neue Metro-Titel über Steam verfügbar sein. Dennoch dürften Steam-Vorbesteller sich ärgern: Im Epic-Store ist der Titel zehn Euro günstiger.

Erscheinen wird „Metro Exodus“ am 15. Februar. Der Ego-Shooter spielt anders als die beiden Vorgänger nicht mehr im Moskauer Untergrund, sondern oberirdisch. Technisch basiert das Spiel auf der Unreal-Engine.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button