News

Microsoft 365 bietet ab sofort Audio-Transkriptionsfunktion Transcribe

Die zahlenden Anwender von Microsoft 365 erhalten ab sofort die Möglichkeit mit der neuen Audio-Transkriptionsfunktion ihre Texte in Office schreiben zu lassen. Die Funktion Transcribe nutzt die KI-Plattform der Azure Cognitive Services, womit Anwender ihre Stimme zum Schreiben ihres Contents zeitsparend nutzen können, wie der Konzern in seinem Blog schreibt.

Audio-Transkriptionsfunktion Transcribe erklärt

Die Audio-Transkriptionsfunktion Transcribe richtet sich vor allem an Reporter, Forscher, Online-Unternehmer und alle Anwender, die ihre Informationen schriftlich erfassen. Die neue Funktion hilft ihnen dabei sich auf die Personen zu fokussieren, mit denen sie im Gespräch sind ohne Gedanken daran zu verschwenden Notizen schreiben zu müssen.

Die Gespräche lassen sich ab sofort direkt in Word aufzeichnen und automatisch transkribieren. Transcribe hat eine automatische Sprecher-Erkennung, wodurch der Anwender nach Gesprächsende die Aufnahme des Transkript problemlos verfolgen kann. Nach Ende der Unterhaltung kann er Teile der Aufnahme wieder durch Auswahl des entsprechenden Zeitstempels erneut aufrufen. Das Transkript kann auch bearbeitet werden, falls etwas falsch sein sollte.

Quelle: Microsoft

Einfach Inhalte erstellen und aufwerten

Gemeinsam mit der Aufzeichnung wird das Transkript neben dem Word-Dokument angezeigt. Auf diese Weise können alle gewünschten Inhalte basierend auf dem Gesprächsprotokoll erstellt werden.

Wenn der Nutzer als Reporter zum Beispiel mit einem Zitat aus einem Interview eine Story aufpeppen möchte, ist dies sehr einfach möglich. Er muss dafür nur auf das Plus-Symbol in einer beliebigen Zeile im Transkript anklicken und fügt das Zitat automatisch ein. Das Protokoll kann mit einem Klick auf “Alle zum Download hinzufügen” an einen Kollegen gesendet werden.

Per Transcribe lassen sich Audio- und Videodateien nutzen, die nicht mit Word aufgenommen wurden. Von der Transkriptions-Funktion werden die Dateiformate MP3, MP4 und WAV unterstützt. Für alle Microsoft 365 Abonnenten ist ist die neue Funktion ab sofort mit den Browsern Microsoft Edge und Google Chrome verfügbar.

Nutzer können mit Transcribe unbegrenzt viele Aufnahmen nutzen und transkribieren. Zum Jahresende 2020 erscheint Transcribe in Office Mobile. Zur Zeit wird nur Englisch unterstützt, weitere Sprachen sollen folgen.

Die Erstellung von Inhalten wurde im Programm Dictate außerdem durch Erweiterung mit Sprachbefehlen erleichtert.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"