News

Microsoft gewinnt neue Partner für das vernetze Auto der Zukunft

Microsoft kann nicht nur Windows, das haben sie in der Vergangenheit bereits gezeigt. Auf der CES in Las Vegas hat Microsoft nun einige neue Partnerschaften bekannt gegeben, die das vernetzte Auto der Zukunft („Connected Car“) auf die Straße bringen soll. Neben Autobauern ist beispielsweise auch ein Audiospezialist mit an Board.

Zu den neuen Partnern kann Microsoft die Automobilhersteller Volvo Cars und Nissan zählen, aber auch Audiospezialist Harman sowie mit IAV einen der führenden Engineering-Partner in der Automobilindustrie. In der Vergangenheit hat Microsoft bereits mit Toyota, Ford, Qoros, Delphi und einigen weiteren Unternehmen an den vernetzen Autos gearbeitet.

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern werden wir die nahtlose Verknüpfung von Technologie zwischen Zuhause und Büro für unsere Kunden erlebbar machen – intuitiv, sicher und mit jeder Menge Fahrspaß. Das Auto wird nicht länger nur Mittel zum Zweck sein, um uns von A nach B zu bringen, sondern integraler Bestandteil unseres digitalen Lebens.Alastair Bruce, Geschäftsführer der Microsoft Deutschland GmbH

Im Detail arbeitet Microsoft mit Volvo Cars daran das Microsoft Band 2 mit Windows 10-Smartphones und der Windows Universal App „Volvo on Call“ zu verbinden. So soll es beispielsweise möglich sein per Spracheingabe mit dem Microsoft Band 2 die Heizung des Autos zu steuern.

Amazon Black Friday Woche

Harman Infotainment-System 3

Gemeinsam mit Harman arbeitet Microsoft daran Office 365 in das Harman Infotainment-System in die vernetzten Autos zu integrieren. So soll es möglich sein einfach seine Termine zu verwalten, E-Mails zu bearbeiten oder Skype-Anrufe durchzuführen.

Das deutsche Engineering-Unternehmen IAV, welches ein Tochterunternehmen von VW ist, soll Windows 10 in das Cockpit bringen. Windows 10 Continuum soll unterstützt werden um Windows 10-Anwendungen vom Smartphone direkt ins Dashboard der Autos einzuspielen. Somit ist der Zugriff auf alle Annehmlichkeiten des Smartphones, wie Cortana, Skype, Outlook und allen anderen Windows-Anwendungen möglich. Außerdem sollen die Fahrzeugdaten in die Cortana Analytics Suite eingespielt werden um die Sicherheit im Auto zu verbessern.

Harman Infotainment-System 2

Der letzte neue Kooperationspartner ist die Nissan Motor Company. Alle Modelle der LEAF- und Infinti-Baureihen sollen in Europa mit dem „Connect Telematics Systems“ (CTS) ausgerüstet werden. Dieses basiert auf Microsoft Azure. Über die Cloud können somit von außerhalb des Autos bestimmte Aktionen durchgeführt werden. Beispielsweise kann eine Route vorab geplant oder die Standheizung bequem vom Smartphone aus eingeschaltet werden.

Wir können gespannt sein, was uns da in den nächsten Jahren erwartet.

Bildquelle: Harman

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close